AUSNAHMEZUSTAND

In München - - RAUS AUS MÜNCHEN -

Zum hie­si­gen Fe­ri­en­start heißt es noch­mal et­was Zu­sam­men­rü­cken, ob­wohl Bay­ern be­reits seit Wo­chen aus al­len Näh­ten platzt. Tröst­lich für al­le Da­heim­blei­ber: Er ren­tiert sich noch der spon­ta­ne Blick auf die Mög­lich­kei­ten. Vie­les gibt es er­staun­lich güns­tig oder ganz kos­ten­frei.

Baye­ri­sche Ober­land­bahn – Me­ri­di­an: Bei Fa­mi­li­en­ta­ges­aus­flü­gen lohnt es sich auf je­den Fall im­mer die An­ge­bo­te der Bahn zu prü­fen. Für die Stre­cken nach Salz­burg und Kuf­stein (Me­ri­di­an) bzw. Te­gern­see/Schlier­see und Leng­gries (BOB) z.B. das Gu­ten­Tag-Ti­cket. Im Chiem­gau kön­nen da­mit auch ei­ni­ge Ab­schnit­te der Süd­ost­bay­ern­bahn ge­nutzt wer­den, z.B. von Traun­stein nach Wa­ging oder von Pri­en nach Aschau. Ba­sis­preis 21, je­der wei­te­re Mit­fah­rer sechs Eu­ro. Bei fünf Rei­sen­den er­ge­ben sich al­so le­dig­lich neun Eu­ro pro Per­son. Spe­zi­ell für die Fe­ri­en­zeit (bis 11.9.) gilt es jetzt auch wo­chen­tags be­reits ab 0.00 (bis 3.00 des Fol­ge­ta­ges, sonst ab 9.00). Hin und zu­rück und Aus- und Um­stei­gen im ge­sam­ten Netz frei nach Gus­to! Pro Ti­cket fah­ren bis zu drei Kin­der bis 14 Jah­ren kos­ten­frei. So­lo-Fah­rer auf den BOB-Stre­cken sind üb­ri­gens mit dem Ober­land­ti­cket (17 Eu­ro) am güns­tigs­ten un­ter­wegs. www.bob-me­ri­di­an-brb.de

Som­mer- und Fe­ri­en­spaß am Te­gern­see: Mäch­tig auf­ge­peppt ha­ben die Ge­mein­den des Te­gern­se­er Tal Tou­ris­mus (TTT) die­ses Jahr ihr Kin­der-Fe­ri­en­pro­gramm. Wer­ti­ger, at­trak­ti­ver, ab­wechs­lungs­rei­cher. Ei­ni­ge der 200 Ver­an­stal­tun­gen, Kur­se, Rei­sen u.s.w. sind be­reits aus­ge­bucht. Be­son­ders be­liebt sind die Zir­kus­schu­le, Se­gel­kur­se und Esel­wan­de­run­gen. Der Pro­gramm­fol­der steht auch als Epa­per on­line. Dar­über hin­aus bie­tet die Re­gi­on na­tür­lich auch für Er­wach­se­ne und Ju­gend­li­che – mit oder oh­ne Fa­mi­li­en­sta­tus – ein breit­ge­fä­cher­tes An­ge­bot: Re­gel­mä­ßi­ge Füh­run­gen (Start 10.00 Uhr in Kreuth) in der Na­tur­kä­se­rei Te­gern­se­er Land e.G. mit an­schlie­ßen­der Ver­kos­tung. Oh­ne An­mel­dung, Er­wach­se­ne 8.50, Schü­ler fünf Eu­ro. Oder ge­führ­te Alm­wan­de­run­gen, vier St­un­den, ab Rottach-Egern. Start 9.00, drei Eu­ro. So­wie Mal­kur­se, Out­door Gym, Aus­stel­lun­gen u.v.m.

Ufer­los –Gmund : 5. und 6.8. ab 16.00 (Sams­tag) Gmun­der Som­mer­fest an der Ufer­pro­me­na­de di­rekt am See mit Blas­mu­sik und mo­der­nem Sound. Sonn­tag ab 10.30 mit Früh­schop­pen, Ein­tritt frei. www.te­gern­see.com

Down­hill­spaß am Spit­zing­see: Moun­tain­carts sind ei­ne Art Go­kart für die Ber­ge, aus Alu­mi­ni­um, sehr ro­bust, fahr­sta­bil, kom­for­ta­bel und kin­der­leicht zu steu­ern. Min­dest­grö­ße der Fah­rer 1.35 Me­ter. Aus­ga­be nebst Hel­men di­rekt an der Berg­sta­ti­on des Vie­rerSes­sel­lif­tes Stümpf­ling­bahn. Berg­fahrt neun Eu­ro, Leih­ge­bühr bis drei St­un­den 11 Eu­ro. Täg­lich 9 bis 17.00. Auch ab Rottach-Egern mit der Sut­ten­bahn. www.al­pen­bah­nen-spit­zing­see.de

Traun­stein – Chiem­gau (Me­ri­di­an-Halt): Lie­be­voll re­stau­rier­te Bür­ger­häu­ser, ein stim­mungs­vol­ler Stadt­platz mit Ge­schäf­ten und uri­gen Wirts­häu­sern. Zu­dem ein recht im­po­san­tes Pa­ket an His­to­rie, vie­le le­ben­di­ge Tra­di­ti­ons­fes­te und ei­ne min­des­tens eben­so le­ben­di­ge Braue­rei­land­schaft. Das 20.000Ein­woh­ner-Städt­chen Traun­stein blin­zelt sich gera­de wach aus sei­nem tou­ris­ti­schen Dorn­rös­chen­schlaf und bie­tet seit Früh­jahr di­ver­se

Stadt­füh­run­gen, die al­le­samt recht lau­nig die Ge­schich­te und die vie­len Ge­schicht­chen zur Stadt ver­mit­teln. Für In­di­vi­dua­lis­ten emp­fiehlt sich die neue Traun­stein-App, die die In­for­ma­tio­nen in der Au­dio­ver­si­on pa­rat hält. Kos­ten­los er­hält­lich via QR-Co­de oder in den App Sto­res. Pfäl­zer Wein­fest: 9. bis 12.8. auf dem Stadt­platz. www.traun­stein.de

Wa­gin­ger See: Der wärms­te See Ober­bay­erns und die pas­sen­de Er­gän­zung zum quir­li­gen Kle­in­stadt­am­bi­en­te Traun­steins (15 km). Mit wei­te­ren vier Se­en und ei­nem sehr zeit­ge­mä­ßen Tou­ris­mus­kon­zept (Öko­mo­dell­re­gi­on!) darf man sich hier auf be­tont acht­sa­men Um­gang mit der Na­tur freu­en. Ent­spre­chend prä­sen­tiert sich auch das An­ge­bot, z.B. die leich­te Hof­la­den-Rad­tour mit rund 40 Ki­lo­me­tern für 35 Eu­ro, don­ners­tags (14tä­gig) 9.30 bis 16.30. Oder ei­ne Ge­heim­nis­vol­le Wan­de­rung zur Bi­ber­schwell auf den Spu­ren der Kel­ten durch ver­wun­sche­ne Au­en. Zu­dem Hech­te an­geln in der Mor­gen­däm­me­rung, Fi­scher­net­ze ein­ho­len, Cr­an­ber­ries selbst pflü­cken, Ba­ju­wa­ren­mu­se­um u.v.m. www.wa­ging-am-see.de

Gar­misch – Al­pen Tes­ti­val: Be­lieb­tes Out­doo­revent für Na­tur­lieb­ha­ber, Sport­ler, Berg­freun­de. Vom 4. bis 6.8. kön­nen wie­der Wan­der­schu­he, Moun­tain­bike-Equip­ment, Trailrun­ning-Zu­be­hör, Ruck­sä­cke u.v.m. un­ter Re­al­be­din­gun­gen im Olym­pia Ski­sta­di­on aus­pro­biert wer­den. Der Tes­ti­valPass kos­tet 15 Eu­ro für drei Ta­ge und öff­net be­reits vie­le Tü­ren, der Rest kann zu­ge­bucht wer­den. Rie­sen­rah­men­pro­gramm. www.al­pen­tes­ti­val.de www.ga­pa.de

Boz­ner Markt – Mit­ten­wald: Süd­ti­rol zu Gast in der Al­pen­welt Kar­wen­del. Vom 5. bis 8.8. wer­den die en­gen Gas­sen wie­der zum his­to­ri­schen Han­dels- und Hand­wer­ker­markt. Mit Markt­stän­den und Wein­schän­ken, Hand­wer­kern und Gauk­lern wird der 200jäh­ri­gen Blü­te­zeit als Han­dels­zen­trum ge­dacht. (Täg­lich 11 bis 22.00, Kin­der­pro­gramm ab 14.00, Ent­zün­dung des Pest­feu­ers 21.30, Ta­ges­kar­te fünf Eu­ro). www.al­pen­welt-kar­wen­del.de

Fe­ri­en­re­gi­on Na­tio­nal­park Baye­ri­scher Wald: Für die Sai­son 2017 gibt es jetzt ei­nen mehr als 30sei­ti­gen Po­cket­gui­de – „Fa­mi­li­en & Kin­der“, der die un­ter­schied­li­chen Er­leb­nis­be­rei­che, Be­dürf­nis­se und An­ge­bo­te klar glie­dert. Ei­ne recht sym­pa­thi­sche Idee ist ei­ne zu­sätz­li­che Qua­siMo­de­ra­ti­on durch den Text von klei­nen Ex­per­ten vor Ort, die aus ih­rer Sicht die ei­ne oder an­de­re Fe­rien­at­trak­ti­on wie den Baum­wip­fel­pfad, das Wald­spiel­ge­län­de bei Spie­ge­lau oder das Na­tio­nal­park­zen­trum Fal­ken­stein er­klä­ren. Klar, dass der Be­such ei­nes Mu­se­ums, in dem man selbst beim Schmie­den sei­nen ei­ge­nen Schmuck zu­recht häm­mern darf, ein Tier­frei­ge­län­de mit ech­ten Wöl­fen und Bä­ren oder selbst Gold wa­schen zu dür­fen ge­nug fas­zi­nie­ren, um den Er­folg der Fe­ri­en zu ga­ran­tie­ren. www.fe­ri­en­re­gi­on-na­tio­nal­park.de

Drei­län­der­eck – Neu­rei­chen­au: Fe­ri­en im Drei­län­der­eck heißt vor al­lem viel un­be­rühr­te Na­tur und ei­ne aus­ge­zeich­ne­te Po­si­ti­on für Aus­flü­ge nach Ober­ös­ter­reich so­wie Tsche­chi­en. Be­son­ders reiz­voll sind Wan­de­run­gen zu den Fels­for­ma­tio­nen des Dreis­es­sel­ber­ges (1.333m) oder Pfer­de- und Hus­ky­wan­de­run­gen. Au­ßer­ge­wöhn­lich gut ist die Re­gi­on auf Fa­mi­li­en und ih­re An­sprü­che ein­ge­stellt. Es gibt Aben­teu­er­spiel­plät­ze, reich­lich Ba­de­se­en mit Na­tur­frei­bä­dern, Beach-Vol­ley­ball, Glas­hüt­ten, St­ein­wel­ten u.v.m. Im­mer noch güns­tig sind hier die Fa­mi­li­en­pau­scha­len: „Tie­ri­sche Som­mer­gau­di“be­inhal­tet sie­ben Über­nach­tun­gen, Ein­tritt in den Baum­wip­fel­pfad, in den Tier­park, ei­ne Wan­de­rung durch das Tier­frei­ge­län­de, Kin­der­fi­schen u.v.m. und kos­tet ab 120 Eu­ro. www.neu­rei­chen­au.de

Ther­me Er­ding – Sau­trog­ren­nen: Zum vier­ten Mal tre­ten sie heu­er an die 16 sku­ril ver­klei­de­ten Vie­rerTeams zum spek­ta­ku­lä­ren Er­din­ger Sau­trog­ren­nen. Es gilt, den Na­tur­see der Vi­talTher­me & Sau­nen in den rus­ti­ka­len Holz­bot­ti­chen zwei Mal zu über­que­ren. Die Ge­winn­er­mann­schaft er­war­ten Prei­se von über 1.000 Eu­ro, auch die bes­ten Ko­s­tü­me und ori­gi­nells­ten Te­am­na­men wer­den u.a. prä­miert. Part­ner der Ther­me sind Er­din­ger Weiß­bräu und Ra­dio Gong 96.3. Teil­nah­me ab 16, an­mel­den bei www.ra­dio­gong.de www.ther­me-er­ding.de

Ne­ver en­ding sum­mer –Wör­t­her­see: Me­di­ter­ra­ner Som­mer, Ba­de­tem­pe­ra­tu­ren der Se­en bis weit in den Herbst und gera­de mal gut 300 Ki­lo­me­ter ent­fernt. Wie in vie­len Ur­laubs­re­gio­nen lie­fert auch hier ei­ne Fe­ri­en­kar­te (Wör­t­her­see PLUS Card, gül­tig bis Ok­to­ber) den ent­schei­den­den Mehr­wert, der bei Fa­mi­li­en mit Kin­dern na­tür­lich be­son­ders zum Tra­gen kommt: z.B. kos­ten­lo­ser Ein­tritt in 10 Strand­bä­der, rund 100 kos­ten­lo­se Aus­flugs­zie­le und Er­leb­nis­wan­de­run­gen, Er­mä­ßi­gung bei den Öf­fent­li­chen, bei Sport­an­ge­bo­ten, bei Bah­nen, Schiff­fahrt und an­de­ren Frei­zeit­ein­rich­tun­gen bis zu 50 Pro­zent u.v.m. Die Card gibt’s kos­ten­los vom Ver­mie­ter. www.wo­er­t­her­see.com

Me­di­ter­ra­ne Ba­de­tem­pe­ra­tu­ren bis weit in den Herbst – WÖR­T­HER­SEE, Kärn­ten

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.