Ad­vents­zeit ist Chor­zeit

Viel Jauch­zen und Froh­lo­cken auf Münch­ner Büh­nen

In München - - DER KLASSIKER - Tobias Hell

Vor al­lem die Wer­ke aus der Fe­der von Jo­hann Se­bas­ti­an Bach ha­ben der­zeit wie­der ein­mal Hoch­kon­junk­tur. Gibt es doch kaum ein En­sem­ble von Rang, dass die Chan­ce ver­strei­chen lässt, sich wie­der ein­mal mit sei­nem „Weih­nachts­ora­to­ri­um“zu be­schäf­ti­gen. So auch die Münch­ner Ar­cis-Vo­ca­lis­ten, die ge­mein­sam mit dem Ba­rock­or­ches­ter „L’Ar­pa fest­an­te“in der Re­si­denz die Kan­ta­ten Nr. 1, 4, 5 und 6 zur Auf­füh­rung brin­gen. Am Pult Tho­mas Grop­per, wäh­rend in den so-lis­ti­schen Par­ti­en ne­ben Ve­re­na Grop­per und An­ne Bier­wirth eben­falls die Her­ren Ge­org Pop­lutz und Andre­as Burk­hart in Er­schei­nung tre­ten. (19.12. Her­ku­les­saal)

In sei­ner Ge­samt­heit von Nr. 1 bis 6 nimmt sich da­ge­gen der Mün­che­ner Bach-Chor des Meis­ter­werks sei­nes Na­mens­pa­trons an. Die mu­si­ka­li­sche Lei­tung liegt in den be­währ­ten Hän­den von Hans­jörg Al­brecht, der vom Cem­ba­lo aus nicht nur ein Au­ge auf das Bach Col­le­gi­um Mün­chen hat, son­dern auch dem von Si­mo­ne Ker­mes und An­ge­li­ka Kirch­schla­ger an­ge­führ­ten So­lis­ten­quar­tett Rü­cken­de­ckung gibt. Kom­plet­tiert wird die­ses durch Te­nor Mar­tin Platz und Ba­ri­ton Mar­kus Ei­che. (17.12. Phil­har­mo­nie)

Bei so viel Jauch­zen und Froh­lo­cken wol­len na­tür­lich auch die Münch­ner Sym­pho­ni­ker nicht hin­ten an­ste­hen, set­zen un­ter der St­ab­füh­rung ih­res Chef­di­ri­gen­ten Ke­vin John Edus­ei al­ler­dings ih­rer­seits auf Fe­lix Men­dels­sohn. Des­sen „Lob­ge­sang“steht gleich zwei­mal auf dem Ter­min­ka­len­der des Orches­ters. Un­ter­stützt wird Edus­eis Trup­pe da­bei un­ter an­de­rem vom Vox No­va Chor, Ten­orAt­ti­lio Gla­ser, so­wie den So­pra­nis­tin­nen Elis­sa Hu­ber und Ev­ge­nia Gre­ko­va. (16./17.12. Prinz­re­gen­ten­thea­ter)

Wer sich in all der vor­weih­nacht­li­chen Hek­tik wo­mög­lich doch lie­ber ei­ne wahr­haft stil­le Zeit wünscht, der könn­te da­ge­gen im Cu­vil­liés Thea­ter gut auf­ge­ho­ben sein. Mit Te­nor Da­ni­el Beh­le steht dort näm­lich ei­ner der ge­frag­tes­ten Lied­in­ter­pre­ten un­se­rer Ta­ge, der nach er­folg­reich ab­sol­vier­tem Bay­reuth De­büt nun wie­der im klei­nen For­mat Atem holt und zu sei­ner gro­ßen Lei­den­schaft nach­geht. Auf dem Pro­gramm steht hier­bei nicht nur Schu­manns be­rühm­ter Zy­klus „Dich­ter­lie­be“nach Ge­dich­ten von Hein­rich Hei­ne, der bei die­ser Ge­le­gen­heit in ei­ner Fas­sung für Kam­mer­or­ches­ter er­klingt. Ab­ge­run­det wird der Abend zu­sätz­lich durch Schau­spie­ler Au­gust Zir­ner, der zwi­schen den Lie­dern Ein­bli­cke in das be­weg­te Le­ben Hei­nes ge­ben wird, so­wie durch ei­ne wei­te­re Be­ar­bei­tung für Kam­mer­or­ches­ter, die sich Schu­manns Kla­vier­quin­tett in EsDur wid­met. In­ter­pre­tiert vom Orches­ter der Kam­mer­oper Mün­chen. (10.12. Cu­vil­liés-Thea­ter)

Dann man Men­schen auch oh­ne gro­ße Wor­te be­rüh­ren kann, das hat Pia­nist Lu­cas De­bar­gue be­wie­sen, als er sich mit ei­nem denk­wür­di­gen Auf­tritt beim Mos­kau­er Tschai­kow­sky-Wett­be­werb qua­si über Nacht ins Ram­pen­licht ka­ta­pul­tier­te und ne­ben dem Son­der­preis der Ju­ry bald auch ei­nen ex­klu­si­ven Plat­ten­ver­trag in der Ta­sche hat­te. Nun kehrt er nach sei­nem um­ju­bel­ten Mün­chen-De­büt er­neut ins Prinz­re­gen­ten­thea­ter zu­rück, wo der sich dies­mal mit Kom­po­si­tio­nen von Franz Schu­bert und Ka­rol Szy­ma­now­ski prä­sen­tiert. (19.12. Prinz­re­gen­ten­thea­ter)

Ein we­nig Vor­sprung, nicht nur in Sa­chen Wett­be­wer­be hat ihm ge­gen­über be­reits sein um noch ein­mal fünf Jah­re jün­ge­rer Kla­vier-Kol­le­ge Jan Li­siecki, der bei uns be­reits ei­ne klei­ne Fan­ge­mein­de hat, die sei­nem kom­men­den Auf­tritt be­reits wie­der ent­ge­gen­fie­bern dürf­te, bei dem er dies­mal die Wer­ke Mo­zarts in den Fo­kus rückt. Um­rahmt wer­den die vom Kam­mer­or­ches­ter des BR-Sym­pho­nie­or­ches­ters be­glei­te­ten Kö­chel­ver­zeich­nis­num­mern 205 und 482 hier­bei mit Mu­sik von Fuchs und Stra­wins­ky. (17.12. Prinz­re­gen­ten­thea­ter)

Ge­frag­ter Lied­in­ter­pret: DANIEL BEHLE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.