Cha­ri­ty:

Ba­cken und Fei­ern für den gu­ten Zweck

In München - - PARTYZEITEN - Bir­git Acker­mann

„Seit jetzt ge­nau elf Jah­ren gibt es schon die Ver­an­stal­tung „Ba­cken und Fei­ern für den gu­ten Zweck“. Wir sam­meln – ganz wich­tig – selbst ge­ba­cke­ne Va­nil­le­kip­ferl und Mar­mor­ku­chen. Wer bis Mit­ter­nacht mit min­des­tens 500 Gramm Kip­ferln oder ei­nem gan­zen Mar­mor­ku­chen in die Milch­bar kommt, kriegt ei­nen hal­ben Li­ter Wod­ka im Aus­tausch da­für“, sagt DJ Pa­scha. Zwi­schen 100 und 200 Ki­lo kom­men so je­des Jahr zu­sam­men. Und es bleibt nicht nur beim gra­tis Wod­ka: „Die ers­ten 300 Gäs­te be­kom­men von uns Weih­nachts­müt­zen und Frei­kar­ten.“Hin­ter der so schö­nen Cha­ri­ty­Par­ty ste­hen DJ Pa­scha und Kars­ten Kiess­ling zu­sam­men mit der Milch­bar. „Die Idee ent­stand aus ei­nem Weih­nachts-Ge­dan­ken her­aus: Wir fei­ern sehr viel und wol­len et­was zu­rück­ge­ben. An Weih­nach­ten backt man eh schon und kann gut et­was tei­len“, so DJ Pa­scha. „Ge­ra­de in Zei­ten wie die­sen wä­re es schön, wenn wie­der mög­lichst vie­le Leu­te mit­ma­chen. Es ist ei­ne Her­zens­ak­ti­on!“Der Käl­te­bus holt das Back­werk gleich kurz nach Null Uhr ab und ver­teilt al­les an Ob­dach­lo­se und Be­dürf­ti­ge (www.ka­el­te­bus-mu­en­chen.de). Aber auch die Par­ty kommt nicht zu kurz: „Wir ha­ben Gi­gi Smart am Start. Dar­auf sind wir stolz. Wie im­mer am Don­ners­tag in der Milch­bar spielt er nur das Bes­te aus den Neun­zi­gern.“Das Pu­bli­kum ist bunt ge­mischt – vie­le Mä­dels sei­en weih­nacht­lich ver­klei­det – „das ist aber es ist kein Muss“sagt DJ Pa­scha. Club­stars Weih­nachts­fest Ba­cken und Fei­ern für den gu­ten Zweck, 21. De­zem­ber, ab 22 Uhr, Milch­bar, Son­nen­stra­ße 27

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.