PU

Am 7. Fe­bru­ar im Schlacht­hof

In München - - KABARETT -

Vom Klas­sen­clown zum Un­ter­hal­ter mit Klas­se, oder wie er selbst sagt: Mo­di­ker – ein PlusSi­zeMo­del / Ko­mi­ker. Wenn PU zu er­zäh­len be­ginnt, spürt je­der im Raum sei­ne Au­then­ti­zi­tät und Ga­be, den Zu­hö­rer nicht nur zum La­chen, son­dern auch zum Nach­den­ken zu brin­gen. Solch ein ho­her Grad an Über­zeu­gung ist noch ge­ring im Ver­gleich zum Selbst­be­wusst­sein die­ses in so­zia­len Netz­wer­ken längst be­kann­ten und ge­fei­er­ten Man­nes. Er hat eben ei­ne gro­ße Klap­pe mit viel da­hin­ter. Pu sin­niert über die ver­schie­de­nen Sicht­wei­sen und Fa­cet­ten des Le­bens – ob jung oder alt, Zwit­ter oder Roll­stuhl­fah­rer, Dö­ner oder Knä­cke­brot. Kei­ne Sor­ge, selbst wenn man on­li­ne al­les ge­se­hen hat, Pu er­zählt sei­ne Ge­schich­ten nie zwei Mal auf die­sel­be Art und Wei­se, sonst wä­re er „Ro­bo­ter ge­wor­den und kein Künst­ler“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.