An­de­re Län­der – an­de­re Sit­ten

In München - - TIPPS & TRENDS -

In­zwi­schen hat ein Vier­tel der Münch­ne­rin­nen und Münch­ner ei­nen so­ge­nann­ten „Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund“. Mün­chen ist ei­ne Ein­wan­de­rungs­stadt – von die­ser Fest­stel­lung geht das Pro­jekt Mi­gra­ti­on be­wegt die Stadt des Mün­che­ner Stadt­mu­se­ums und des Stadt­ar­chivs Mün­chen aus. Die Ge­schich­te Deutsch­lands ist seit den 60er Jah­ren die Ge­schich­te ei­ner Ein­wan­de­rungs­ge­sell­schaft, mi­gran­ti­sche Ver­ei­ne, Or­ga­ni­sa­tio­nen und In­sti­tu­tio­nen un­ser Stadt­le­ben ge­prägt. Im Rah­men der 11. In­te­gra­ti­ons­ta­ge (17.4. bis 9.5.) will die­ses Pro­jekt am 17. April (19 Uhr) im Ei­neWel­tHaus Ein­wan­de­rungs­ge­schich­te aus der Per­spek­ti­ve der Mi­gran­tin­nen und Mi­gran­ten neu be­trach­ten. Da­zu wer­den Ar­chi­ve ge­sich­tet so­wie Ob­jek­te und Ge­schich­ten ge­sam­melt. In der Ver­an­stal­tung be­rich­ten zu­nächst Mi­gran­tin­nen und Mi­gran­ten über ih­ren „Kul­tur­schock“bei der An­kunft in Mün­chen und über ih­re Be­ob­ach­tun­gen zu kul­tu­rel­len Ve­rän­de­run­gen in der Stadt seit ih­rer Ein­wan­de­rung. Am 23. April geht es un­ter dem Mot­to „Alt wer­den in der Frem­de“um die in­ter­kul­tu­rel­le Öff­nung der Al­ten­pfle­ge und be­fasst sich mit Fra­gen, wie der Zu­gang für Men­schen un­ter­schied­li­cher Her­kunft, Kul­tur und So­zia­li­sa­ti­on ge­stal­tet wer­den kann. Thea­ter­stü­cke, Koch-Events und Film­vor­füh­run­gen run­den das Pro­gramm der In­te­gra­ti­ons­ta­ge ab, al­le In­fos un­ter www.ei­newel­thaus.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.