ROL­LER SPE­CIAL

Lei­den­schaft auf zwei klei­nen Rä­dern

In München - - INHALT -

Ein Stück Ita­li­en mit­ten in der Sat­dt

Die Ves­bar in Mün­chen hat sich seit 2003 bei den Ve­spaAf­fi­cio­na­dos ei­nen gu­ten Na­men ge­macht und das gilt nicht nur in Sa­chen Ser­vice und An­ge­bot. Al­te Wer­be­Pla­ka­te und Ve­s­pa-Rol­ler in al­len er­denk­li­chen Far­ben und Jahr­gän­gen bie­ten ei­ne pas­sen­de Ku­lis­se, ein Hauch von Es­pres­so hängt über der idyl­li­schen Hin­ter­hof-Werk­statt, die so auch in Livorno ste­hen könn­te. Hier fin­den ne­ben den be­lieb­ten und schnell aus­ge­buch­ten „Mecha­nik-Kur­sen“(nächs­ter Ter­min 21.7.) neu­er­dings auch „Elek­trik-Kur­se“(nächs­te Termine 23.6. und 14.7.) so­wie „Mo­tor­vi­si­on-Kur­se“und „LX50/ET2-Kur­se“statt, wo man u.a. lernt, klei­ne Pan­nen selbst zu re­pa­rie­ren, die Zün­dung zu kon­trol­lie­ren oder Bir­nen und Schal­ter zu wech­seln und zu war­ten. Rund ein Dut­zend Mit­ar­bei­ter sind mitt­ler­wei­le bei den In­ha­bern Jörg St­ein­metz und Mar­ti­na Sper­ger be­schäf­tigt, al­le­samt na­tür­lich gro­ße Ve­s­pa-Fans. Sorg­sam und de­tail­ver­liebt rich­ten sie die Blech­rol­ler (neue „Plas­tik-Rol­ler“fin­det man hier nicht) wie­der her und ge­hen da­bei auf die Wün­sche der Be­sit­zer ein. Al­les rund um die Ve­s­pa ist mach­bar, von der klas­si­schen Re­pa­ra­tur über Blech- und La­ckier­ar­bei­ten, Tu­ning, TÜV-Vor­füh­rung und -ein­tra­gung bis hin zu hand­ge­näh­ten Le­der­sitz­bän­ken. Und so­gar ei­ne Vin­ta­ge-Ve­s­pa mit Elek­tro­mo­tor wur­de hier neu­lich schon ge­sich­tet ... Ein­mal im Mo­nat fin­den au­ßer­dem ita­lie­ni­sche Koch­kur­se in pas­sen­der Ku­lis­se

statt, am 18. Mai zeigt Koch­meis­ter Raf­fae­le wie man ei­ne per­fek­te Piz­za zu­be­rei­tet. Al­le Termine und In­fos un­ter http://ves­bar.de

Lands­ber­ger Er­folgs­ge­schich­te

Es be­gann 1989: Alex­an­der Barth und Ralf Jodl bas­tel­ten an ih­ren Ve­s­pa-Rol­lern her­um und ent­wi­ckel­ten ei­ge­ne Spe­zi­al­tei­le, die in klei­nen Stück­zah­len im Freun­des­kreis ver­teilt wur­den. Fünf Jah­re spä­ter ent­schlie­ßen sie sich, ihr Hob­by zum Be­ruf zu ma­chen. Als das klei­ne Kel­ler­la­den­lo­kal in Kau­fe­ring zu eng wur­de, zo­gen sie ins Lands­ber­ger In­dus­trie­ge­biet um. Heu­te re­si­diert der S.I.P. Scoo­ter Shop auf rund 3000 Qua­drat­me­tern mit rund 50 Mit­ar­bei­tern, ist ein IHK-Aus­bil­dungs­be­trieb und un­ter­hält ein La­den­ge­schäft in Lands­berg. Der größ­te On­line­shop in Eu­ro­pa für Roll­er­zu­be­hör ver­sen­det in zehn Spra­chen in al­le Welt und fei­ert am 5. Mai von 10 bis 18 Uhr (Aus­weich­ter­min 12.5.) wie­der den SIP Open Day 2018 im Stamm­haus (Ma­rie-Cu­rie-Stra­ße 4, Lands­berg). Es wer­den Rol­ler-Fans aus ganz Eu­ro­pa er­war­tet und zu Soul, R&B und Mod-Sound von Vi­nyl-DJ Leo Ernst gibt es kos­ten­lo­se Leis­tungs­mes­sun­gen, ei­nen pri­va­ten Tei­le­markt, ei­ne Pho­to Wall, ge­brauch­te Ve­spas, Piz­za von der Holz­ofen-Ape und ku­li­na­ri­sche Spe­zia­li­tä­ten von der ei­ge­nen Piz­za- und Ca­fé-Bar Si­pe­ria, die ne­ben­bei auch als Scoo­ter-Ac­ces­soires-Ver­kaufs­la­den dient. In­fos un­ter www.sip-scoo­ter­shop.com

Rol­ler zum Tei­len

Wer kei­nen ei­ge­nen Rol­ler be­sitzt, kann sich mitt­ler­wei­le auch per App ei­nen lei­hen. Übe­r­all in der Stadt ste­hen Ve­spas, Piaggio- oder Peu­geot-Rol­ler, die ein­fach und schnell über die scoo.me App in Fahrt ge­bracht wer­den kön­nen. Ein­fach kos­ten­pflich­tig re­gis­trie­ren (An­mel­dung ab 9,90Eu­ro), die scoo.me-iOS oder An­dro­id-App fürs Sha­ring down­loa­den, ei­nen Rol­ler in der Nä­he aus­su­chen, per App star­ten und los geht es. Kei­ne Ver­pflich­tun­gen, kei­ne Ben­zin­kos­ten und kein Stress, aber viel Spaß für 3,60 Eu­ro pro Fahrt oder ma­xi­mal 39 Eu­ro am Tag. https://scoo.me/

Eben­falls in die­se Ker­be schlägt auch Mit­be­wer­ber Em­my – mit dem Un­ter­schied, dass die Rol­ler mit Strom statt Ben­zin fah­ren. Ob man nun lie­ber im Univiertel ab­hängt oder das Glo­cken­bach sein zu Hau­se nennt – mit ei­ner „In­sel­lö­sung“(AuHaid­hau­sen, Alt­stadt-Le­hel, Lud­wigs- und Isar­vor­stadt, Maxvor­stadt, Schwantha­ler Hö­he und Schwabing) wird das gan­ze Zen­trum ab­ge­deckt und man muss nicht lan­ge nach ei­nem Rol­ler su­chen. Dass Em­my jetzt Elek­tro-Rol­ler Sha­ring nun auch in Mün­chen ne­ben Berlin an­bie­ten, macht die Part­ner­schaft mit Gre­en Ci­ty mög­lich. Das ge­mein­sa­me Vor­ha­ben die städ­ti­sche Mo­bi­li­tät nach­hal­tig mit zu ver­än­dern, ist ei­ner der Haupt­grün­de des Jo­int-Ven­tures – die Rol­ler fah­ren mit 100 Pro­zent Ökostrom. https://em­mysha­ring.de/

NIU ist der in­ter­na­tio­nal füh­ren­de Her­stel­ler von smar­ten Elek­trorol­lern und geht jetzt mit ei­ner Road­show der be­son­de­ren Art an den Start: Ab so­fort kön­nen die Scoo­ter der chi­ne­si­schen Mar­ke deutsch­land­weit ge­tes­tet wer­den. NIUs Rol­ler sind in 400 Ver­kaufs­stel­len und zehn Flagship-Sto­res in ganz Eu­ro­pa er­hält­lich. Beim Tes­ti­val 2018 kön­nen die flotten E-Scoo­ter auch in Mün­chen ge­tes­tet wer­den. Zum Bei­spiel bei Ber­gF­rei (Wörth­str. 38), in den Gre­en Ci­ty Shops (Ate­lier­str. 4, The Lovelace Ho­tel), im Ve­s­pa Shop Schwabing oder bei Mo­tor­rad Wimmer und Mer­kel. www.niu.com

Gro­ßer An­drang: S.I.P. Open Day

El­do­ra­do für Ve­s­pa-Fans: VES­BAR

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.