Ray­mon­da

Ab dem 22. Mai im Na­tio­nal thea­ter

In München - - THEATER & KABARETT -

Schwa­nen­see und Dorn­rös­chen? Kennt man in- und aus­wen­dig. Die Ge­schich­te der jun­gen Ray­mon­da hin­ge­gen, die zwi­schen ih­rem Ver­lob­ten, ei­nem Kreuz­rit­ter, und dem auf­re­gen­den, vor ero­ti­scher Kraft sprü­hen­den Ka­li­fen Ab­der­akhman steht, ist we­ni­ger be­kannt. Zur Mu­sik von Alex­an­der Gla­su­now kom­bi­nier­te Cho­reo­graph Ma­ri­us Pe­ti­pa, Schöp­fer von „Dorn­rös­chen“, „Schwa­nen­see“und „Don Qui­jo­te“, in sei­nem letz­ten gro­ßen Werk tech­nisch höchst­an­spruchs­vol­le So­lo­par­ti­en mit träu­me­ri­schen En­sem­ble­sze­nen. 2018 kehrt das voll­stän­di­ge Werk nach acht­jäh­ri­ger Pau­se auf die Büh­ne des Na­tio­nal­thea­ters zu­rück, die mu­si­ka­li­sche Lei­tung des Baye­ri­schen Staats­or­ches­ters hat Micha­el Schmidt­s­dorff, es tan­zen So­lis­ten und En­sem­ble des Baye­ri­schen Staats­bal­letts.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.