Ki­ni to go

In München - - LITERATUR - Jon­ny Rie­der

Zupf di, Ma­jes­tät. Pfüa­ti Gott, oi­da Zep­ter­fucht­la. Ge­fühl­te Ab­gangs­be­schleu­ni­ger für Lud­wig Nr. 3, Spar­wit­zels­ba­cher Kro­nen­stän­der 1913 bis 1918. Die Schleichts-eich-Par­ty der Kriegs­geg­ner ver­hin­dert ein län­ge­res Arsch­par­ken auf dem Mon­ar­chen­mö­bel. Am 7. No­vem­ber la­belt Kurt Eis­ner Bay­ern als Frei­staat. Den­sel­ben, den sich heu­te vor al­lem Mia-san-mia-Dep­pen und Fans von Eis­ners Mör­der an ih­re Bier­dimpfl-Uni­form hef­ten. Es be­steht Auf­klä­rungs­be­darf. Und wenn das Brain­re­fres­hing so gria­big und ausg’fuchst da­her kommt, wie die­ses Horch-Hap­pe­ning vom Bier­mösl-stäm­mi­gen Hans Well, dann um­so sak­ra­di! Als Rah­men­hand­lung ser­viciert qua­si ei­ne Be­su­ch­er­füh­rung durch den Kel­ler des Haus der Baye­ri­schen Ge­schich­te, „haus­in­tern Ab­stell­kam­mer der Münch­ner Re­vo­lu­ti­on 1918 und den dar­auf fol­gen­den zwei Rä­te­re­pu­bli­ken 1919 ge­nannt“, prä­sen­tiert mit der uni­ka­ten, gschnap­per­ten Gschaft­lig­keit von Gi­se­la Schnee­ber­ger. Da wer­den Be­su­cher­fra­gen be­ant­wor­tet, Ex­po­na­te er­läu­tert („Dot­schen“ali­as „Kriegs­wurst“), Ak­teu­re por­trä­tiert und via Au­dio­gui­de Hin­schau­zeu­gen­be­rich­te zi­tiert. A da­bei: Os­kar Ma­ria Graf, Li­on Feucht­wan­ger und Vic­tor Klem­pe­rer. Zwi­schen­drin gstanzlt Hans Well mit sei­ner Nex­tWell-Ge­ne­ra­ti­on-Band Well­bappn. Ends­pfun­dig, die Well-Va­ri­an­te des Bo­dy­count-Sound­tracks der Tarn­ma­rio­net­ten Ich hatt’ ei­nen Ka­me­ra­den zur Hun­gers­not und Kriegs­mü­dig­keit: „Ich hatt’ ei­nen Schwei­ne­bra­ten, ei­nen bes­se­ren find’st du nit. Ich wollt’ ihn grad’ ver­dau­en, da fing er an zu mi­au­en. So re­den Schwei­ne nit. (...)“. Was war und war­um? Wie kam es zur baye­ri­schen Be­geis­te­rung für Eis­ner, ei­nem jü­di­schen Preißn aus Ber­lin? Über­ra­schend ernst­haft für ein Well­werk. Das En­de der un­blu­ti­gen Re­vo­lu­ti­on war halt auch ex­trem blu­tig. Well bleibt trotz­dem Well. Mit An­ek­do­ten wie die­ser: Via Bo­tin bit­tet der Ab­seil-Ki­ni die Rä­te­re­gie­rung, die in der Ei­le ver­ges­se­ne Un­ter­wä­sche ab­ho­len zu dür­fen. Kom­men­tar ei­nes al­ten Mi­nis­te­ri­al­bo­ten: „Ja mei, un­ser Ki­ni. Der hat a Angst aus­ste­hen mi­as­sen. Des glaub i scho, dass der a neie Un­ter­hosn braucht.“

Hans Well: Ro­tes Bay­ern – Es le­be der Frei­staat! Die Münch­ner Re­vo­lu­ti­on 1918

und die Rä­te­re­pu­bli­ken 1919. Hör­spiel von Hans Well und Sa­be­e­ka Gang­jee-Well mit Heinz-Jo­sef Braun, Bern­hard Butz, Gert Hei­den­reich u.a., 2 CD, ca. 140 Min., www.ho­er­ver­lag.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.