Ge­nuss aus Bay­ern und der wei­ten Welt

In München - - LOKALITÄTEN -

Bei ei­nem ku­li­na­risch-mu­si­ka­li­sche Wo­che­n­en­de vom 10. bis 12. Au­gust stellt das 7. Baye­ri­sche Ge­nuss­fes­ti­val am Ode­ons­platz die sie­ben baye­ri­schen Re­gie­rungs­be­zir­ke mit sei­nen Spe­zia­li­tä­ten vor. Da­zu gibt es akus­ti­sche Live­mu­sik und über 50 frän­ki­sche Win­ze­rin­nen und Win­zer brin­gen ih­re Wein­spe­zia­li­tä­ten vom Main an die Isar. Die Münch­ner und auch vie­le Tou­ris­ten wer­den an dem Wo­che­n­en­de ei­nen le­ben­di­gen Markt­platz, ein stim­mi­ges Mit­ein­an­der und je­de Men­ge lu­kul­li­scher Köst­lich­kei­ten er­le­ben. Das Baye­ri­sche Staats­mi­nis­te­ri­um für Er­näh­rung, Land­wirt­schaft und Fors­ten und die Baye­ri­sche Lan­des­an­stalt für Wein­bau und Gar­ten­bau (LWG) wol­len mit der Prä­sen­ta­ti­on der 100 Ge­nus­sor­te Bay­ern ge­zielt be­son­de­re Pro­duk­te von ho­her Qua­li­tät in das Be­wusst­sein der Ver­brau­cher rü­cken und da­mit die Ein­zig­ar­tig­keit hei­mi­scher Pro­duk­te be­to­nen und de­ren Wert­schät­zung för­dern. Ob fri­sches Brot, fei­ner Fisch oder le­cke­rer Kä­se – all die­se hand­werk­lich her­ge­stell­ten Spe­zia­li­tä­ten pas­sen her­vor­ra­gend zum frän­ki­schen Wein: Für das Baye­ri­sche Ge­nuss­fes­ti­val ma­chen sich über 50 frän­ki­sche Win­ze­rin­nen und Win­zer auf den Weg in die Lan­des­haupt­stadt, um ih­re bes­ten Wei­ne zu prä­sen­tie­ren. Der Fran­ken­wein ge­hört zu den bes­ten Wei­nen der Welt und be­son­ders den Sil­va­ner fin­det man öf­ters un­ter den Sie­gern ein­schlä­gi­ger na­tio­na­ler und in­ter­na­tio­na­ler Wett­be­wer­be. Für ei­ni­ge Wein-Füh­run­gen und Ver­kos­tun­gen braucht man ei­ne An­mel­dung, al­le In­fos un­ter www.baye­ri­sches­ge­nuss­fes­ti­val.de Die Wein-Pro­bier­mes­se WEIN ver­liebt kommt heu­er be­reits zum drit­ten Mal nach Mün­chen – am 25. und 26. Au­gust (12-20/19 Uhr) prä­sen­tiert Vi­cam­po die be­lieb­te Wein-Pro­bier­mes­se auf der Pra­ter­in­sel. Ob saf­tig-fri­scher Rhein­gau-Ries­ling, fein­fruch­ti­ger Pfäl­zer Ro­sé, schmel­zig­zar­ter Grau- bur­gun­der aus dem „Bur­gun­der­land“Ba­den oder voll­mun­di­ge Rot­wei­ne aus Sü­d­eu­ro­pa: In ent­spann­ter At­mo­sphä­re kön­nen die Be­su­cher mehr als 200 Wei­ne pro­bie­ren, Win­zer per­sön­lich ken­nen­ler­nen und von be­son­ders güns­ti­gen Mes­se­prei­sen pro­fi­tie­ren. Ne­ben re­nom­mier­ten Spit­zen­win­zern, wie den Saar-Grö­ßen Von Ot­he­gra­ven und Van Vol­xem, be­ra­ten auch am­bi­tio­nier­te New­co­mer und in­ter­na­tio­na­le Er­zeu­ger vor Ort ganz per­sön­lich und kom­pe­tent. Das Vi­cam­po-Team wird zu­dem ed­le Spe­zia­li­tä­ten aus al­ler Welt aus­schen­ken. Food­trucks sor­gen für herz­haf­te Stär­kung und sü­ße Köst­lich­kei­ten; au­ßer­ge­wöhn­li­che Fein­kost Aus­stel­ler und ge­müt­li­che Sitz­ge­le­gen­hei­ten im schö­nen In­nen­hof der Pra­ter­in­sel schaf­fen Wohl­fühlam­bi­en­te. Al­le Wei­ne kön­nen zum Vor­zugs­preis di­rekt vor Ort be­quem nach Hau­se be­stellt wer­den – ab ei­nem Be­stell­wert von 50 Eu­ro gibt es den ge­zahl­ten Ein­tritts­preis zu­rück. Al­le In­fos un­ter www.vi­cam­po. de/events Po­ke ist in al­ler Mun­de, die Bowls aus Ha­waii sind in und ge­sund: Mit 100 Qua­drat­me­ter und ins­ge­samt 75 Sitz­plät­zen in­nen und auf der Ter­ras­se ist das neu er­öff­ne­te Isar Po­ke Ca­fé groß­zü­gig ge­le­gen an der Kreu­zung Baa­der-/ Fraun­ho­fer­stra­ße. Der Gast wählt aus 40 ver­schie­de­nen Po­ke Bowl-Zu­ta­ten, oder nimmt ei­ne Emp­feh­lung wie zum Bei­spiel Qui­noa oder asia­ti­sche Nu­deln mit Thun­fisch, Avo­ca­do, Ing­wer, Früh­lings­zwie­beln, Wasa­bi-Mayo, Se­sam, Ko­ri­an­der und Go­ji oder „Olaki­no Ve­gan“mit Ba­sis, Thai­fun-To­fu, Eda­ma­me, Gur­ke, Shii­ta­ke, Ta­hin­Li­met­te, Se­sam, Ko­ri­an­der und Go­ji oder „Ka Moa Tro­pi­cal“mit Ba­sis, Huhn, Mango, Gur­ke, Früh­lings­zwie­beln, Erd­nuss-Chi­li, Ko­kos, Cas­hew und Röst­z­wie­beln. Es gibt Bre­ak­fast-Bowl, Pro­te­in-Bowl, Fisch-Bowl und Ve­gan-Bowl, die haus­ge­mach­ten Dres­sings bzw. Sau­cen sind das Ent­schei­den­de an ei­ner Po­keBowl und die gibt’s in fünf Va­ria­tio­nen als Wasa­bi-Mayo, Erd­nuss-Chi­li, Ho­ni­gSenf, So­ja-Se­sam und Ta­hin-Li­met­te. Der Preis für die Re­gu­lar Bowl liegt bei 9,40 und für die Big Bowl bei 12,90 Eu­ro. Lo­kal­chef Herr Im­re Ro­ha­ly hat jah­re­lang er­folg­reich das Kaf­fee & Mehr am Vik­tua­li­en­markt ge­lei­tet, des­halb hat er auch haus­ge­mach­te Ku­chen, wie New York Cheese­ca­ke, glu­ten­frei­en Ha­sel­nus­sScho­ko-Ku­chen oder ve­ga­nen Ka­rot­tenApri­ko­sen-Ku­chen im An­ge­bot, der Kaf­fee kommt von der „Schwa­bin­ger Kaf­fee­rös­te­rei“und ist so­mit ein ech­tes Münch­ner Kindl

Am Sams­tag, den 11. Au­gust kre­denzt Chris­toph Nieß von der 89 Süd Ma­nu­fak­tur aus Schwa­ben von 10 bis 16 Uhr sei­ne frucht­be­to­nen Si­rup-Es­sen­zen für Misch­ge­trän­ke und die krea­ti­ve Kü­che im Mein Platzl – Hand­ge­macht im Al­pen­land (Wes­ten­rie­der Str. 12) am Vik­tua­li­en­markt.

Bes­te Trop­fen auf der Pra­ter­in­sel: WEIN ver­liebt

Re­gio­na­le Köst­lich­kei­ten am Ode­ons­platz: BAYERISCHES GE­NUSS­FES­TI­VAL

Ge­sun­des aus der Schüs­sel: ISAR PO­KE CA­FÉ

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.