TIPPS & TRENDS

Al­ter­na­ti­ve zur Wiesn

In München - - INHALT -

Das all­jähr­li­che Kul­tur­fes­ti­val An­der Art am Samstag, 29. Sep­tem­ber von 12 bis 22 Uhr auf dem Ode­ons­platz ver­spricht Mu­sik aus al­len Him­mels­rich­tun­gen un­ter der Mo­de­ra­ti­on von Öz­lem Sa­ri­ka­ya (BR). Die Klang­wel­ten vor der Feld­herrn­hal­le sind da­bei gren­zen­los, sie rei­chen von Tan­go und Gyp­sy Swing über Folk, Chan­son und Welt­mu­sik bis zum Münch­ner Rap, hin zu Sal­sa, Reg­gae und Folk’n’Roll. Der An­der Art-Mu­si­kan­ten­stamm­tisch ist das akus­ti­sche Bin­de­glied des Ta­ges. El Jun­ta­ca­dá­ve­res (Fo­to) aus Bel­gi­en spie­len Tan­go, wie man ihn sel­ten ge­hört hat, ir­gend­wo zwi­schen sou­li­gem Hip-Hop und Ban­do­ne­on-Sa­xo­phon-Me­lan­cho­lie. Blan­kWei­nek ha­ben das stei­risch-bai­ri­sche Chan­son er­fun­den, The Gr­ex­its sind ei­ne Münch­ner Band um den Sin­ger-Song­wri­ter und Gi­tar­ris­ten Ni­kos Pa­pa­do­pou­los und mi­schen Surf-Punk mit Rem­be­ti­ko. Die in­ter­kon­ti­nen­ta­le Folk­pop-Ka­pel­le Lu­ci­le and the Ra­ki­buam ist mit vor­wie­gend tür­ki­scher, tanz­ba­rer Volks- und Pop­mu­sik da­bei. Ma­ria Rui, ge­bo­ren in Por­to, prä­sen­tiert ei­nem Mix aus Jazz, Pop, Fa­do, afri­ka­ni­scher und bra­si­lia­ni­scher Mu­sik. Las Nu­e­ces ist ei­ne Münch­ner Band mit Mu­si­kern aus Ar­gen­ti­ni­en, Me­xi­ko, Spa­ni­en, Kroa­ti­en, Deutsch­land und Aser­bei­dschan und ste­hen für ei­nen bun­ten Mix, ge­nannt „La­ti­no Blues“. Die Münch­ner For­ma­ti­on Don­ner­bal­kan ist be­kannt für ex­plo­si­ven Brass-Pop mit folk­lo­ris­ti­schen. Rund um den Ode­ons­platz ist in den Kunst- und Ak­ti­ons­zel­ten den gan­zen Tag über viel zu se­hen und zu er­le­ben, zum Bei­spiel lädt Bel­le­vue di Mo­na­co in seine of­fe­ne Näh­werk­statt ein, die Münch­ner Stadt­bi­blio­thek gibt Ein­bli­cke in die Spra­chen der Welt, und der Mi­gra­ti­ons­bei­rat in­for­miert über ak­tu­el­le Pro­jek­te. In­fos un­ter www.mu­en­chen.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.