Frau F. hat im­mer noch Angst

Ab 15. Ja­nu­ar im HochX

In München - - BÜHNENSCHAU -

Al­le ha­ben Angst: Angst vor dem so­zia­len Ab­stieg, vor der Aber­ken­nung hart er­kämpf­ter Pri­vi­le­gi­en. Vor dem Ver­schwin­den der Si­cher­heit und ver­trau­ter Wer­te, vor Über­frem­dung und Iden­ti­täts­ver­lust. In sei­nem neu­es­ten Stück er­zählt Re­gis­seur und Au­tor Em­re Akal ei­ne Ge­schich­te der Angst und je­ner Mecha­nis­men, die Men­schen da­zu trei­ben, sich für Be­sitz­stands­wah­rung und Ori­en­tie­rung in ei­ner zu­neh­mend kom­ple­xe­ren Welt zu ra­di­ka­li­sie­ren und ab­zu­schot­ten. Ra­di­kal bild­ge­wal­tig und mu­si­ka­lisch un­ter­sucht „Frau F. hat im­mer noch Angst“die Mecha­nis­men ge­sell­schaft­li­cher Um­wäl­zun­gen un­ter dem Ein­fluss wie­der­er­star­ken­der völ­ki­scher Dis­kur­se: ein sur­re­al­alp­traum­haf­ter Aus­blick auf ei­ne all­zu denk­ba­re na­he Zu­kunft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.