Mar­tin Arz

Der Gott­ste­huns­bei (Hirsch­kä­fer Ver­lag)

In München - - LITERATUR - Ru­pert Som­mer

Den Schi­cki­mi­cki-Bus­si­buss­lern die­ser Stadt wird ja ger­ne und meis­tens zu Recht vor­ge­wor­fen, dass sie sich viel zu breitar­schig wohl füh­len und SUV-an­ge­trie­ben so­wie Kre­dit­kar­ten-schwin­gend selbst­ge­fäl­lig aus­brei­ten in die­ser klei­nen Stadt. Die sie dann auch noch „nord­ita­lie­nisch“nen­nen. Mar­tin Arz macht es den Münch­nern, die er ei­gent­lich doch liebt, aber ger­ne die Au­gen öff­nen möch­te für die wah­re Schön­heit ih­rer bei­na­he kom­plett ver­hunz­ten Hei­mat, mal wie­der un­ge­müt­lich. Sehr un­ge­müt­lich, sehr blu­tig und sehr un­ap­pe­tit­lich. Im­mer­hin lässt er sei­ne treu­en Le­ser nach Lei­chen wüh­len, zer­fetz­te Kör­per re­kon­stru­ie­ren und im Schlamm wa­ten. Nichts ist welt­städ­tisch leicht im Mün­chen des Hun­ger­jah­res 1430. Und auch hin­ter den ho­hen Stadt­mau­ern darf sich nie­mand si­cher füh­len. Im­mer­hin geht er drau­ßen leib­haf­tig um – der Dei­fi! Es muss ja der ti­tel­ge­ben­de Gott­ste­huns­bei sein, der die To­ten so fürch­ter­lich ent­stellt hat. Doch wer weiß? Mit Tas­si­lo Stu­ben­ruß, ei­nem jun­gen Pa­tri­zi­er­s­öhn­lein (ver­zär­telt, wie man der­lei Glücks­kin­der aus der Ge­gen­wart kennt), hat er ei­nen gut ge­trof­fe­nen Prot­ago­nis­ten ge­wählt. Ein Mann, über des­sen stüm­per­haf­te Ge­schreib­sel­ver­su­che ein Kön­ner wie Mar­tin Arz selbst nur mil­de lä­cheln kann. Tas­si­lo ist ei­gent­lich der denk­bar un­ge­eig­nets­te Er­mitt­ler, um drau­ßen im Umland, das schon an den Send­lin­ger und Gie­sin­ger Ber­gen be­ginnt, nach dem Rech­ten zu se­hen. Und doch soll er die Münch­ner ret­ten im groß­ar­ti­gen Fest­tags­gru­sel­sch­man­kerl, das Arz sich für ihn aus­ge­dacht hat. Wie stets beim bul­lig-sym­pa­thi­schen Hirsch­kä­fer ist der schnell weg­zu­schna­bu­lie­ren­de His­to­ri­en­ro­man auch mal wie­der lie­be­voll bis ins De­tail ge­stal­tet – un­ter an­de­rem mit ei­ner vom Stadt­his­to­ri­ker Arz selbst ge­zeich­ne­ten Mün­chen-Kar­te aus grau­en Vor­zei­ten. Muss man ha­ben!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.