Bryan Adams

In München - - FRISCH GEPRESST -

Shi­ne A Light (Universal) Adams wird dem At­tri­but „Reib­ei­sen­stim­me“im­mer mehr ge­recht. Fast ein we­nig hei­ser klingt er, wie er mit dem gna­den­los hit­ti­gen „Shi­ne A Light“er­öff­net. Bei „That’s How Strong Our Lo­ve Is“– ein Du­ett mit Jen­ni­fer Lopez – ha­be ich in Ge­dan­ken schon hier bei mir da­heim am Schreib­tisch ein Feu­er­zeug ent­zün­det und laut­hals mit­ge­sun­gen ... „Feel-Good-Rock’n’Roll“nen­nen sie das auf Sei­ten der Plat­ten­fir­ma und was soll man sa­gen: sie ha­ben ver­dammt recht da­mit! Kein Wun­der al­so, dass hin­ter dem ei­nen oder an­de­ren Song kein ge­rin­ge­rer als Ed Shee­ran steckt, der als Co-Au­tor dem al­ten Ha­sen Adams et­was un­ter die Ar­me griff. Druck­voll, tro­cken auch das Riff von „All Or Not­hing“, das man viel­leicht so­gar als Re­mi­nis­zenz an den ver­stor­be­nen AC/DC-Gi­tar­ris­ten Mal­colm Young ver­ste­hen kann. Hier wird nichts, aber auch wirk­lich gar nichts dem Zu­fall über­las­sen. Kann man lie­ben oder las­sen. (11.6. Olym­pia­hal­le)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.