VR-Bank zieht po­si­ti­ve Bi­lanz des Ge­schäfts­jahrs 2017

Er­neut vier Pro­zent Di­vi­den­de für die Mit­glie­der – Ste­fan Wa­cker nicht mehr im Auf­sichts­rat

Ipf- und Jagst-Zeitung - - ELLWANGEN - Von Pe­tra Rapp-Ne­u­mann

- Ei­ne po­si­ti­ve Bi­lanz des Ge­schäfts­jahrs 2017 und der ers­ten Mo­na­te 2018 ha­ben Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der Karl Groß und Vor­stand Jür­gen Hor­nung bei der Ver­tre­ter­ver­samm­lung der VR-Bank Ell­wan­gen ge­zo­gen.

Trotz schwie­ri­gen Um­felds, zu­neh­men­der Re­gu­lie­rung durch Ge­setz­ge­ber und Ban­ken­auf­sicht und an­hal­ten­der Nied­rig­zins­po­li­tik blei­be die Bank wei­ter auf Kurs. Die Zah­len sind gut (wir be­rich­te­ten). Für 2018 wird je­doch ein sin­ken­des Zin­s­er­geb­nis er­war­tet. Ober­bür­ger­meis­ter Karl Hil­sen­bek be­ton­te, die Bank ha­be ei­nen ex­zel­len­ten Ruf. Er dank­te de­ren Mit­ar­bei­tern für ihr En­ga­ge­ment.

„Die VR-Bank Ell­wan­gen konn­te das Ge­schäfts­jahr 2017 er­folg­reich ab­schlie­ßen“, er­klär­te Groß den 277 stimm­be­rech­tig­ten Ver­tre­tern in der Stadt­hal­le. 2017 ge­wann die Ell­wan­ger VR-Bank Ell­wan­gen 411 Mit­glie­der hin­zu. 19 815 Mit­glie­der hal­ten 56 573 An­tei­le an der Bank. Sie sol­len am wirt­schaft­li­chen Er­folg teil­ha­ben. Die Ver­samm­lung be­schloss ei­ne Di­vi­den­de von vier Pro­zent auf die Ge­schäfts­gut­ha­ben, rund 573 000 Eu­ro. Auch der eben­falls be­schlos­se­ne Mit­glie­der­bo­nus ho­no­riert die en­ge Zu­sam­men­ar­beit: Ab der Aus­schüt­tung 2019 er­hal­ten Mit­glie­der mit in­ten­si­ver Kun­den­be­zie­hung zur VR-Bank ei­ne hö­he­re Di­vi­den­de.

„Der VR-Bank Ell­wan­gen geht es gut“, ver­kün­de­te Vor­stand Jür­gen Hor­nung. Die Bi­lanz­sum­me be­trug 770 Mil­lio­nen Eu­ro, 43 Mil­lio­nen Eu­ro mehr als im Vor­jahr. Die ver­ge­be­nen Neu­kre­di­te stie­gen um 111 Mil­lio­nen Eu­ro auf den neu­en Re­kord­wert von 873 Mil­lio­nen Eu­ro. Dem stan­den Til­gun­gen von 84 Mil­lio­nen Eu­ro ge­gen­über. Das Pro­vi­si­ons­er­geb­nis über­traf mit 6,1 Mil­lio­nen Eu­ro den Vor­jah­res­wert. Das Ei­gen­ka­pi­tal er­höh­te sich so­li­de, der Jah­res­über­schuss be­trug 1,35 Mil­lio­nen Eu­ro.

VR-Bank setzt auf die ei­ge­ne Stär­ke

„Das gibt uns Hand­lungs­spiel­raum und Si­cher­heit, auch in Zu­kunft zu wach­sen und aus ei­ge­ner Stär­ke her­aus zu agie­ren“, so Hor­nung. Doch es zähl­ten auch an­de­re Wer­te. Ihr so­zia­les En­ga­ge­ment in Kul­tur und Sport ließ sich die Bank 130 000 Eu­ro kos­ten und un­ter­stützt mit dem Crowd­fun­ding „Vie­le schaf­fen mehr“ge­mein­nüt­zi­ge Pro­jek­te.

Hor­nung ver­si­cher­te, dass trotz des boo­men­den On­line-Ban­kings die Bank mit zehn Ge­schäfts­stel­len in der Flä­che prä­sent blei­be: „Dre­hund An­gel­punkt ist die per­sön­li­che Be­ra­tung vor Ort.“An 690 Schu­lungs­ta­gen wur­den 152 Mit­ar­bei­ter und zehn Azu­bis wei­ter­ge­bil­det. „Die Zei­ten blei­ben an­spruchs­voll. Wir wer­den den Wind des Wan­dels wei­ter nut­zen und die Se­gel ent­spre­chend set­zen – zum Wohl der Bank“, schloss Hor­nung.

Dass die Bank 2017 „or­dent­lich“ge­ar­bei­tet ha­be, be­schei­nig­te KaiUwe Di­enst­dorf, Wirt­schafts­prü­fer des Ba­den-Würt­tem­ber­gi­schen Ge­nos­sen­schafts­ver­bands (BWGV). Neu­lers Bür­ger­meis­te­rin Sa­bi­ne Heid­rich nahm die Ent­las­tung von Auf­sichts­rat und Vor­stand vor. Die tur­nus­mä­ßig aus­schei­den­den Auf­sichts­rats­mit­glie­der Kon­rad Pfei­fer, El­len­berg, Ni­ko­laus Rupp, Ro­sen­berg, und Her­mann Schie­le, Jagst­zell, wur­den für wei­te­re drei Jah­re wie­der­ge­wählt.

Frank Sch­äff­ler rückt in den Auf­sichts­rat nach

Für den schei­den­den stell­ver­tre­ten­den Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­den Ste­fan Wa­cker rück­te der 42-jäh­ri­ge Fi­nanz­wirt und Ge­schäfts­füh­rer der Fir­ma Sten­gel, Frank Sch­äff­ler, nach. Di­enst­dorf über­reich­te Wa­cker ei­ne Eh­ren­ur­kun­de des BWGV. Mit Wa­cker, der nach 15 Jah­ren aus per­sön­li­chen Grün­den aus­schei­det, ver­lie­re die VR-Bank ei­nen sach­kun­di­gen Ratgeber, dem man Re­spekt und Ver­trau­en ent­ge­gen­ge­bracht ha­be, so Karl Groß.

FO­TO: RAPP-NE­U­MANN

Ver­ab­schie­dung von Ste­fan Wa­cker aus dem Auf­sichts­rat, un­ser Bild zeigt von links: Kai-Uwe Di­enst­dorf, Wirt­schafts­prü­fer Ba­den-Würt­tem­ber­gi­scher Ge­nos­sen­schafts­ver­band, VR-Bank-Vor­stand Jür­gen Hor­nung, Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der Karl Groß, Ste­fan Wa­cker, Auf­sichts­rats­mit­glied Syl­via Bäu­er­le und Vor­stand Bernd Fink­bei­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.