Bun­tes Pro­gramm im Schloss

Der Kul­tur­ver­ein Kiss lädt ein zu Ita­lie­ni­scher Nacht, Sun­dow­ner und Ta­lent-Event

Ipf- und Jagst-Zeitung - - VERANSTALTUNGEN & SERVICE -

(an) - Noch bis En­de Ju­li läuft der 18. Kunst- und Kul­tur­som­mer mit der Aus­stel­lung „Un­trag­bar. Von der Sehn­sucht nach Ve­rän­de­rung“auf Schloss Untergröningen. Auf ei­ner Flä­che von 1000 Qua­drat­me­tern be­fas­sen sich 95 Wer­ke un­ter­schied­lichs­ter Me­di­en wie In­stal­la­ti­on, Plas­tik, Film, Fo­to­gra­fie, Ma­le­rei und Gra­fik mit ei­nem Wech­sel der Per­spek­ti­ve.

Um­rahmt wird die von Marjat­ta Hölz ku­ra­tier­te Kunst­aus­stel­lung des Kunst­ver­eins Kiss von ei­nem ab­wechs­lungs­rei­chen Ver­an­stal­tungs­pro­gramm.

Im Ju­ni dür­fen sich die Gäs­te ne­ben der Ita­lie­ni­schen Nacht auch auf Klas­si­ker wie den Sun­dow­ner mit Aus­sicht oder das Ta­lent-Event „Oben oh­ne“freu­en.

Ever­greens, Hits und Dol­ce Vi­ta Frei­tag, 1. Ju­ni, 20 Uhr – Ita­lie­ni­sche Nacht – Ever­greens, Hits und Dol­ce Vi­ta:

Die Brü­der Or­lan­do und Co. ga­ran­tie­ren mu­si­ka­lisch un­ver­gess­li­che St­un­den und ver­brei­ten ei­nen Abend lang Som­mer­ur­laubs­stim­mung auf Schloss Untergröningen. Bei ita­lie­ni­schen Klän­gen, dem Duft nach ita­lie­ni­schen Spei­sen, fri­schen Kräu­tern und ei­nem Glas Wein mit Freun­den wird der Abend zu ei­nem un­ver­gess­li­chen Er­leb­nis. Da­bei scheint al­les mög­lich: fei­ern, tan­zen, in Er­in­ne­run­gen schwel­gen oder ein­fach nur ge­nie­ßen im Schloss­kel­ler.

Die Brü­der Or­lan­do ha­ben be­reits bei der Ita­lie­ni­schen Nacht in Schwä­bisch Gmünd das Pu­bli­kum rest­los be­geis­tert und wer­den das si­cher­lich auch auf Schloss Untergröningen tun.

Sun­dow­ner mit Aus­sicht Sams­tag, 16. Ju­ni, 19.30 Uhr – Sun­dow­ner mit Aus­sicht:

Die Kult-Tour durch die Kunst und Kul­tur­som­merAus­stel­lung mit an­schlie­ßen­der Cock­tail­pro­be, sa­ti­ri­schen Ge­dich­ten und hand­ge­mach­ter Mu­sik.

Frei­tag, 22. Ju­ni, 20 Uhr – „Oben oh­ne“im Schloss – das Ta­len­tE­vent:

Er­neut bie­tet der Kunst­ver­ein KISS jun­gen Künst­lern al­ler Gen­res ei­ne au­ßer­ge­wöhn­li­che Platt­form: Oben auf dem Schloss und oh­ne viel Tech­nik ha­ben jun­ge und jung ge­blie­be­ne Ta­len­te die Chan­ce, sich in­mit­ten von Kunst ei­nem in­ter­es­sier­ten Pu­bli­kum zu prä­sen­tie­ren. Da­bei wech­seln die Darstel­ler eben­so wie die Gen­res und die Räu­me, in de­nen die­ser Ta­lent-Event statt­fin­det. Egal, ob Mu­sik, Tanz, Ge­sang, Thea­ter, Poe­tik und und und. Er­laubt ist al­les. Ein­zi­ge Be­din­gung: Al­les muss oh­ne viel Tech­nik mög­lich sein. Die Be­su­cher wan­dern durch das Schloss und die Aus­stel­lung von Dar­bie­tung zu Dar­bie­tung, von Stil zu Stil, von Cha­rak­ter zu Cha­rak­ter. Vom Kel­ler über den Schloss­hof bis in den zwei­ten Stock hin­auf ver­tei­len sich die Künst­ler, Sän­ger, Mu­si­ker, Bands, Darstel­ler, Dich­ter, Schrift­stel­ler oder Tän­zer.

Die Aus­stel­lung „Un­trag­bar. Von der Sehn­sucht nach Ve­rän­de­rung“ ist bis zum 29. Ju­li je­weils sams­tags und sonn­tags so­wie an Fei­er­ta­gen ge­öff­net.

FO­TO: GE­MEIN­DE ABTSGMÜND

Bei „Oben oh­ne“wa­ren letz­tes Jahr un­ter an­de­rem die Bands Lu­ke und Trug so­wie Ma­ren Spind­ler (un­ser Bild) mit Band da­bei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.