Sie­ben klin­gen­de Frag­men­te

Ipf- und Jagst-Zeitung - - KULTUR IN DER REGION -

AA­LEN (ans) - Der in Aa­len ge­bo­re­ne und auf­ge­wach­se­ne Po­sau­nist Hans­jörg Fink hat im Ver­lag au­di­te Mu­sik­pro­duk­ti­on ge­mein­sam mit dem Or­ga­nis­ten El­mar Leh­nen ei­ne neue CD ver­öf­fent­licht. Das Werk, er­schie­nen in der ver­gan­ge­nen Wo­che, trägt den schlich­ten Na­men „Se­ven“.

In sie­ben klin­gen­den Frag­men­ten, an­ge­lehnt an die Schöp­fungs­my­tho­lo­gie, spü­ren Hans­jörg Fink (Po­sau­ne) und El­mar Leh­nen (deutsch-ro­man­ti­sche Or­gel) den Fra­gen nach dem Ur­sprung des Le­bens mu­si­ka­lisch nach. Da­bei ver­bin­den sie Jaz­z­ele­men­te mit tra­di­tio­nel­ler Sti­lis­tik, Im­pro­vi­sa­ti­on mit aus­kom­po­nier­ter Mu­sik, und lo­ten die Gren­zen des in­stru­men­tal Mach­ba­ren aus. So­lo­po­sau­ne und die größ­te deutsch-ro­man­ti­sche Or­gel der Welt (die CD wur­de in der Ma­ri­en­ba­si­li­ka Kevelaer auf­ge­nom­men) er­öff­nen so zu­sam­men ei­ne ein­zig­ar­ti­ge Mu­sik­welt.

Hans­jörg Fink, 1969 in Aa­len ge­bo­ren, er­hielt be­reits früh ei­ne fun­dier­te und stil­über­grei­fen­de Aus­bil­dung bei Paul Schre­cken­ber­ger (Klas­si­sche Po­sau­ne), Bob­by Bur­gess (Le­ad- und Jazz­po­sau­ne) und Klaus Wa­gen­lei­ter (Har­mo­nie­leh­re, Ar­ran­ge­ment und Kom­po­si­ti­on). Er stu­dier­te an der Ams­ter­da­mer Hoch­schu­le der Küns­te in Hil­ver­sum und ist seit 1996 So­lo­po­sau­nist im World Fa­mous Glenn Mil­ler Orches­tra. Fink lebt als frei­schaf­fen­der Mu­si­ker mit sei­ner Fa­mi­lie in der Nä­he von Düs­sel­dorf.

Hans­jörg Fink/El­mar Leh­nen

„Se­ven“ist er­schie­nen bei au­di­te Mu­sik­pro­duk­ti­on, Hül­sen­weg 7, 32760 Detmold, Te­le­fon 05231 / 870320, E-Mail in­[email protected]­di­te.de und ist dort auch er­hält­lich. In­fos: www.au­di­te.de

Hans­jörg Fink.

FO­TO: FINK

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.