Traum vom an­de­ren Da­sein

Kiss-Aus­stel­lung noch bis zum 29. Ju­li auf Schloss Untergröningen

Ipf- und Jagst-Zeitung - - VERANSTALTUNGEN -

(an) - Noch bis Sonn­tag, 29. Ju­li, ist die Aus­stel­lung „Un­trag­bar. Von der Sehn­sucht nach Ve­rän­de­rung“des Kunst­ver­eins Kiss im Schloss zu se­hen. Die von Marjat­ta Hölz ku­ra­tier­te Aus­stel­lung prä­sen­tiert 95 Wer­ke zum Traum des Men­schen von ei­nem an­de­ren Da­sein.

Im Zen­trum ste­hen da­bei The­men wie so­zia­les Ge­fäl­le, die Ein­schrän­kung von Frei­heit und das Ver­hält­nis zwi­schen Zi­vi­li­sa­ti­on und Na­tur. Die Aus­stel­lung hat Marjat­ta Hölz mit drei Be­rei­chen kon­zi­piert: das „Zwi­schen-den-Kul­tu­ren-Sein“, ge­sell­schaft­li­che Zwän­ge und die Iden­ti­fi­ka­ti­on mit Ge­gen­stän­den oder Din­gen. Vie­le Ex­po­na­te for­dern Em­pa­thie und Re­spekt ein für je­ne, die in un­se­rer Ge­sell­schaft bis­her we­nig Be­ach­tung be­kom­men. An­de­re la­den zum Dia­log mit dem, was wir kaum ken­nen oder was uns fremd er­scheint.

Die Künst­le­rin Tan­ja Ma­ria Ernst bei­spiels­wei­se the­ma­ti­siert den glo­ba­len Tou­ris­mus und zwingt den Be­trach­ter da­zu, den Blick aus Sicht der ein­hei­mi­schen afri­ka­ni­schen Be­völ­ke­rung auf die Kreuz­fahrt­schif­fe der Tou­ris­ten zu rich­ten. Die 20 Me­ter lan­ge „Escape Al­lee“der Fin­nin Tea Mä­ki­pää er­streckt sich über ei­nen kom­plet­ten Schloss­gang und ist ei­ne Fla­nier­mei­le vol­ler Kri­tik an der Kon­sum­kul­tur.

Das Ge­fäng­nis ist die au­gen­schein­lichs­te Form der Ein­schrän­kung von Frei­heit. Doch nicht ein­ge­sperrt zu sein ist nicht gleich­zu­set­zen mit frei­er Bahn. In den Ar­bei­ten von Tilmann Eber­wein, der Fil­der­bahn­freun­de­möh­rin­gen FFM, von Seul­mi­na Lee, An­ja Luith­le und Ga­b­rie­la Ober­kof­ler fin­det man die­se The­ma­tik. Auch psy­chi­sche Er­kran­kun­gen oder trau­ma­ti­sche Er­fah­run­gen kön­nen ein Ge­fäng­nis sein. Seul­mi­na Lee et­wa be­gibt sich in ih­rer Vi­deo­ar­beit „Zoocho­sis“selbst in die Rol­le ei­nes Tie­res im Kä­fig. An der Ent­ste­hung ei­ni­ger Ex­po­na­te wa­ren so­gar Tie­re maß­geb­lich be­tei­ligt. Bei den Fil­der­bahn­freun­de­möh­rin­gen FFM wa­ren bei­spiels­wei­se Mäu­se als Bild­hau­er zu­gan­ge. Das Er­geb­nis kann nun in Bron­ze ge­gos­sen be­staunt wer­den. Tea Mä­ki­pää zeigt Bil­der und Ton­plas­ti­ken, die von ei­nem Bä­ren ge­stal­tet oder be­ar­bei­tet wur­den. Die Künst­ler mit Wur­zeln in Finn­land, Frank­reich, Ka­me­run, Me­xi­ko, Ni­ge­ria, Po­len, Un­garn, Süd­ko­rea, Süd­ti­rol und Deutsch­land set­zen sich mit ih­rer Her­kunft und ak­tu­el­len ge­sell­schaft­li­chen Fra­gen aus­ein­an­der. Die Aus­stel­lung ist bis 29. Ju­li sams­tags von 13 bis 18 und sonn­tags von 11 bis 18 Uhr ge­öff­net.

www.kiss-un­ter­gro­enin­gen.de

FO­TO: STE­FA­NIE OSSIG

„Cross­over“heißt die­se Ar­beit der Künst­le­rin An­ja Luith­le, die bei der Aus­stel­lung „Un­trag­bar. Von der Sehn­sucht nach Ve­rän­de­rung“noch bis 29. Ju­li im Schloss Untergröningen zu se­hen ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.