Schnee schließt 1300 Men­schen ein

Ipf- und Jagst-Zeitung - - WIR IM SÜDEN -

Der an­hal­ten­de Schnee­fall macht Süd­deutsch­land zu schaf­fen. Ei­ne La­wi­ne hat die ein­zi­ge Ver­bin­dung zum All­gäu­er Tou­ris­ten­ort Bal­der­schwang ab­ge­schnit­ten – laut Be­hör­den bleibt die Stra­ße wohl noch bis Mon­tag blo­ckiert. 1300 Ein­woh­ner und Tou­ris­ten sit­zen dort fest. Der Deut­sche Wet­ter­dienst er­war­tet für ei­ni­ge Hoch­la­gen in den Al­pen in den kom­men­den Ta­gen bis zu ei­nem Me­ter Neu­schnee – und gab für die­se ei­ne „ex­tre­me Un­wet­ter­war­nung“her­aus. In Bayern sind laut Mi­nis­ter­prä­si­dent Mar­kus Sö­der (CSU) 5000 Be­reit­schafts­po­li­zis­ten im Ein­satz – und vor al­lem da­mit be­schäf­tigt, ein­sturz­ge­fähr­de­te Dä­cher vom Schnee zu be­frei­en. Im Wan­ge­ner Wei­ler Nie­r­atz war am Sonn­tag­mor­gen der Dach­stuhl ei­nes Wirt­schafts­ge­bäu­des ein­ge­stürzt. Ge­rä­te und Fahr­zeu­ge wur­den be­schä­digt, Men­schen wur­den nicht ver­letzt. Nach ers­ten Schät­zun­gen der Po­li­zei be­trägt der Scha­den rund 100 000 Eu­ro. Zwi­schen Kemp­ten und Lin­dau fah­ren kei­ne Zü­ge mehr. „Räum­ver­su­che mit Schnee­frä­se und Schnee­pflug sind ge­schei­tert“, teil­te die Bahn am Sonn­tag mit. Ein Er­satz­ver­kehr sei we­gen star­ken Schnee­falls nicht mög­lich. Auf den Stra­ßen in Bayern und Würt­tem­berg kam es zu

et­li­chen Un­fäl­len. (sz/dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.