Ost­alb­kreis sucht Gast­fa­mi­li­en

Ipf- und Jagst-Zeitung - - AALEN -

(an) - Ei­nem in­ter­na­tio­na­len Gast­kind ein zwei­tes Zu­hau­se auf Zeit bie­ten und da­bei selbst ei­ne neue Kul­tur ent­de­cken – das ist ge­leb­te Welt­of­fen­heit und Gast­freund­schaft. Die Fa­mi­li­en im Ost­alb­kreis ha­ben ab Fe­bru­ar ge­nau die­se Chan­ce. Sie kön­nen durch die Auf­nah­me ei­nes in­ter­na­tio­na­len Gast­kin­des ihr ei­ge­nes Fa­mi­li­en­le­ben be­rei­chern und gleich­zei­tig ei­nem Gast­kind die Vor­freu­de auf das Aus­tau­sch­jahr er­hö­hen.

Be­reits ab En­de Fe­bru­ar rei­sen knapp 100 Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus al­ler Welt mit der ge­mein­nüt­zi­gen und von Eh­ren­amt­li­chen ge­tra­ge­nen Aus­tausch­or­ga­ni­sa­ti­on AFS In­ter­kul­tu­rel­le Be­geg­nun­gen e.V. nach Deutsch­land. Ge­mein­sam mit AFS sucht Land­rat Klaus Pa­vel Fa­mi­li­en, die ei­nen Ju­gend­li­chen von ei­ni­gen Wo­chen bis zu ei­nem Jahr bei sich auf­neh­men möch­ten. Ein Gast­kind auf­neh­men kön­nen Paa­re mit oder oh­ne Kin­der, Al­lein­er­zie­hen­de, gleich­ge­schlecht­li­che Paa­re, Se­nio­ren und Al­lein­ste­hen­de. Ein frei­es Bett, Neu­gier­de auf an­de­re Kul­tu­ren und na­tür­lich Gast­freund­schaft ge­nü­gen. Die AFS-Ge­schäfts­stel­le und auch ein ak­ti­ves Netz­werk eh­ren­amt­lich En­ga­gier­ter vor Ort be­rei­ten al­le Be­tei­lig­ten auf den Aus­tausch vor und be­glei­ten wäh­rend des Auf­ent­hal­tes des Gast­kin­des. In­ter­es­sier­te, die ein Gast­kind auf­neh­men möch­ten, kön­nen sich di­rekt an die Aus­tausch­or­ga­ni­sa­ti­on AFS wen­den un­ter der Te­le­fon­num­mer 040 / 399222-90 oder per E-Mail an gast­fa­mi­[email protected] Wei­te­re In­for­ma­tio­nen un­ter www.afs.de/gast­fa­mi­lie

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.