Sie macht wei­ter

Auch nach 51 WM-Ren­nen denkt Eis­schnell­läu­fe­rin Clau­dia Pech­stein nicht ans Auf­hö­ren

Ipf- und Jagst-Zeitung - - SPORT -

(dpa) - In ih­rem 50. WMRen­nen ist Eis­schnell­läu­fe­rin Clau­dia Pech­stein am Sams­tag in In­zell auf Platz sie­ben ins Ziel ge­kom­men. Im 51. reich­te es ei­nen Tag spä­ter zu Rang zwölf. „Ich bin ex­akt so schnell ge­lau­fen, wie hier bei der WM vor acht Jah­ren. Das macht mich un­heim­lich stolz“, sag­te die Ber­li­ne­rin nach 7:00,90 Mi­nu­ten über 5000 Me­ter. Auch mit 47 Jah­ren denkt sie nicht ans Auf­hö­ren.

Nach­dem der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof für Men­schen­rech­te am Diens­tag ih­re Be­ru­fung ab­ge­lehnt hat­te, hat­te die fünf­ma­li­ge Olym­pia­sie­ge­rin die Ab­sa­ge al­ler WM-Starts er­wo­gen. „Ich bin froh, dass ich an­ge­tre­ten bin. Wenn ich das nicht ge­tan hät­te, wä­re ich zu­rück­ge­tre­ten. Jetzt aber sa­ge ich: Ich ma­che wei­ter“, er­klär­te sie. „Die­se Frau ist ein­fach der Wahn­sinn“, be­kann­te Re­kord­welt­meis­te­rin Gun­da Nie­mann- Stir­ne­mann. Auch die deut­schen Män­ner blie­ben oh­ne Me­dail­le: Patrick Be­ckert ver­pass­te in In­zell Platz drei über 10 000 Me­ter nur um zwei Tau­sends­tel. Ni­co Ih­le kam trotz gu­ten 1:08,40 Mi­nu­ten auf Platz acht über 1000 Me­ter.

FO­TO: DPA

Clau­dia Pech­stein

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.