Ort­ac bleibt Vor­sit­zen­der des Zen­tral­rats der Je­si­den

Ipf- und Jagst-Zeitung - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND . -

BIE­LE­FELD (KNA) - Ir­fan Ort­ac (44), Po­li­to­lo­ge und Leh­rer am Wei­ter­bil­dungs­kol­leg Em­scherLip­pe in Gel­sen­kir­chen, ist bei der bun­des­wei­ten De­le­gier­ten­ver­samm­lung in Bie­le­feld für wei­te­re zwei Jah­re zum Vor­sit­zen­den des Zen­tral­ra­tes der Je­si­den in Deutsch­land ge­wählt wor­den. Der Zen­tral­rat wur­de 2017 ge­grün­det. Die Je­si­den sind ei­ne re­li­giö­se Min­der­heit un­ter den Kur­den. Sie le­ben vor al­lem im nörd­li­chen Irak, der Groß­teil ist dort je­doch vor der Ter­ror­mi­liz „Is­la­mi­scher Staat“(IS) ge­flüch­tet. Rund 150 000 Men­schen ge­hö­ren der je­si­di­schen Ge­mein­de in Deutsch­land an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.