Bünd­nis be­klagt Ein­satz von Kin­der­sol­da­ten

Ipf- und Jagst-Zeitung - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND . -

BER­LIN (KNA) - Zehn­tau­sen­de Kin­der wer­den Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen zu­fol­ge welt­weit trotz ei­ner Äch­tung nach wie vor in den be­waff­ne­ten Kampf ge­schickt. Schät­zun­gen gin­gen von bis zu 250 000 Kin­der­sol­da­ten in min­des­tens 19 Staa­ten Afri­kas, Asi­ens und Latein­ame­ri­kas aus, teil­te das Deut­sche Bünd­nis Kin­der­sol­da­ten aus An­lass des Wel­t­ak­ti­ons­tags ge­gen den Ein­satz von Kin­der­sol­da­ten an die­sem Diens­tag mit. Zu dem Bünd­nis ge­hö­ren et­wa die Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen Unicef Deutsch­land und Ter­re des Hom­mes so­wie die Frie­dens­be­we­gung Pax Chris­ti. Rund 50 Ar­me­en und be­waff­ne­te Grup­pen re­kru­tier­ten nach­weis­lich Kin­der, hieß es. Et­wa 65 000 Kin­der­sol­da­ten wur­den in den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren be­freit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.