Mehr Pas­sa­gie­re in Eu­ro­pa, we­ni­ger in Deutsch­land

Ipf- und Jagst-Zeitung - - WIRTSCHAFT - QU­EL­LE: VFHV BW, LEL

(AFP) - Trotz der AirBer­lin-Plei­te ist die Zahl der Flug­rei­sen­den im ver­gan­ge­nen Jahr er­neut ge­stie­gen. Wie die Ar­beits­ge­mein­schaft Deut­scher Ver­kehrs­flug­hä­fen mit­teil­te, leg­te die Pas­sa­gier­zahl im ver­gan­ge­nen Jahr um vier Pro­zent auf 244,3 Mil­lio­nen zu. Da­bei wuchs der in­ner­eu­ro­päi­sche Luft­ver­kehr um fast sechs Pro­zent auf 154,5 Mil­lio­nen Pas­sa­gie­re. Flü­ge auf an­de­re Kon­ti­nen­te nah­men um drei Pro­zent auf 42,5 Mil­lio­nen Rei­sen­de zu. Zu spü­ren war die In­sol­venz der ehe­mals zweit­größ­ten deut­schen Air­line je­doch bei den in­län­di­schen Flü­gen, die leicht um 0,8 Pro­zent zu­rück­gin­gen. Wäh­rend in den an­de­ren Seg­men­ten ein har­ter An­ge­bots­wett­be­werb herrscht, ließ die feh­len­de Kon­kur­renz auf ei­ni­gen in­ner­deut­schen Stre­cken dem Ver­band zu­fol­ge die Prei­se stei­gen. Rei­sen­de wi­chen des­halb auf Al­ter­na­ti­ven zum Flie­gen aus. Die größ­ten Ver­lie­rer des ver­gan­ge­nen Jah­res sind die bei­den Lo­kal­flug­hä­fen Hahn und Weeze.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.