Chan­cen­gleich­heit

Ipf- und Jagst-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

Bis Mai will Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Pe­ter Alt­mai­er (CDU) ge­mein­sam mit sei­nem fran­zö­si­schen Kol­le­gen Bru­no Le Mai­re Vor­schlä­ge für ein neu­es EU-Wett­be­werbs­recht vor­le­gen. Die De­tails sol­len in den kom­men­den Wo­chen und Mo­na­ten noch aus­ge­ar­bei­tet wer­den. Das gro­ße Vor­bild Alt­mai­ers ist Air­bus. Vor Jahr­zehn­ten ge­grün­det, ist der eu­ro­päi­sche Flug­zeug­bau­er heu­te ein gro­ßer Play­er welt­weit. Alt­mai­er will nun neue Rie­sen nach dem Air­bus-Vor­bild: ei­nen „Bat­te­rie“Air­bus et­wa, oder ei­nen Air­bus beim au­to­no­men Fah­ren. Der Au­to­mo­bil­zu­lie­fe­rer ZF mit Sitz in Fried­richs­ha­fen, der sich in die­sem Be­reich stark en­ga­giert und dar­in in­ves­tiert, woll­te sich auf An­fra­ge der „Schwä­bi­schen Zei­tung“al­ler­dings nicht da­zu äu­ßern, wie sinn­voll oder rea­lis­tisch die­ser Vor­schlag Alt­mai­ers sei. „Kein Kom­men­tar“, hieß es. EU-Wett­be­werbs­kom­mis­sa­rin

Marg­re­the Ves­ta­ger hat ei­ne kom­plett an­de­re Hal­tung als Alt­mai­er. Die gel­ten­den EU-Zu­sam­men­schluss­re­geln ha­ben als obers­tes Ziel ein so­ge­nann­tes „Le­velPlay­ing-Field“, al­so Chan­cen­gleich­heit für Un­ter­neh­men. Fu­sio­nen sei­en grund­sätz­lich wün­schens­wert, sie könn­ten da­zu füh­ren, neue Pro­duk­te kos­ten­güns­ti­ger zu pro­du­zie­ren oder neue Märk­te zu er­schlie­ßen. Aber: Man­che Fu­sio­nen kön­nen den Wett­be­werb in ei­nem Markt re­du­zie­ren, in­dem ein do­mi­nan­ter Ak­teur ge­schaf­fen wird. Zu­lie­fer­be­trie­be kön­nen in Be­dräng­nis kom­men, wenn sie nur noch ei­nen gro­ßen Ab­neh­mer ha­ben, der ih­nen die Prei­se dik­tie­ren kann. „Wir ha­ben ein kla­res wer­te­ba­sier­tes Man­dat: si­cher­zu­stel­len, dass der Markt Ver­brau­chern und Kun­den di­ent“, sagt Eu­ro­pas obers­te Wett­be­werbs­hü­te­rin. Der IG-Me­tall-Vor­sit­zen­de Jörg

Hof­mann meint hin­ge­gen: „Der Staat muss Ver­ant­wor­tung über­neh­men. Der Markt al­lein wird es nicht rich­ten.“(dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.