Freu­de an der Mu­sik wird spür­bar

Preis­trä­ger­kon­zert des 56. Re­gio­nal­wett­be­werbs Ost­würt­tem­berg in der Härts­feld­hal­le

Ipf- und Jagst-Zeitung - - TOP-TERMINE - Von Ed­win Hüg­ler

NERESHEIM - 21 Mu­si­ke­rin­nen und Mu­si­ker im Al­ter von neun bis 18 Jah­ren ha­ben das Preis­trä­ger­kon­zert des 56. Re­gio­nal­wett­be­werbs Ost­würt­tem­berg von „Ju­gend mu­si­ziert“ge­stal­tet. Die Be­su­cher in der voll be­setz­ten Härts­feld­hal­le zeig­ten sich be­ein­druckt vom mu­si­ka­li­schen Kön­nen der jun­gen Ta­len­te.

„Das al­les ist gro­ße Klas­se, die Mu­sik­schü­ler sind ein­fach spit­ze“, freu­te sich Land­rat Klaus Pa­vel. Ne­ben der Be­ga­bung sei­en Fleiß und Aus­dau­er ge­for­dert, um beim Re­gio­nal­wett­be­werb von „Ju­gend mu­si­ziert“ganz vor­ne zu lan­den. Von 80 an­ge­mel­de­ten Teil­neh­mern hät­ten trotz stren­ger Be­wer­tung der Ju­ry 41 ei­nen ers­ten Preis er­reicht. Dies sei ein ganz aus­ge­zeich­ne­tes Er­geb­nis.

In die­sem Sin­ne äu­ßer­te sich auch Ne­res­heims Bür­ger­meis­ter Tho­mas Hä­fe­le, der au­ßer­dem das gro­ße En­ga­ge­ment der Mu­sik­schu­le Neresheim bei der Aus­rich­tung des Wett­be­werbs her­vor­hob. Di­rek­tor Chris­tof Mora­witz be­ton­te, dass die Kreis­spar­kas­se Ost­alb „Ju­gend mu­si­ziert“sehr ger­ne fi­nan­zi­ell un­ter­stüt­ze.

Das mu­si­ka­li­sche Pro­gramm des Kon­zerts ließ kei­ne Wün­sche of­fen. Die jun­gen Künst­ler im­po­nier­ten mit sau­be­rer In­to­na­ti­on und le­ben­di­ger Gestal­tung der ein­zel­nen Kom­po­si­tio­nen. Die Freu­de an der Mu­sik war deut­lich zu spü­ren.

In der So­lo­wer­tung Schlag­zeug zeig­ten sich Dy­lan Hed­rich (Wald­stet­ten) so­wie Phil­ipp Kühn (Schwä­bisch Gmünd) und Mo­ritz Fi­scher (Gög­gin­gen) bei „Stick Fi­re“, „Th­ree Mo­ve­ments für a so­lo Dan­cer“und bei „Dance on a shat­te­red Mir­ror“voll auf der Hö­he.

In die klas­si­sche Welt der Vio­li­ne ent­führ­ten Patri­cia Wolf (West­hau­sen) und Ame­lie Rein­hardt (Bop­fin­gen) mit Stü­cken von Car­lo Tes­sa­ri­ni und Max Bruch. Ni­co Ben­ning (Gi­en­gen) im­po­nier­te mit ei­ner Pre­ludi­oFan­ta­sia mit dem Vio­lon­cel­lo, und Lea Sa­ra Hann (Schwä­bisch Gmünd) stell­te ihr Ta­lent als So­lo­sän­ge­rin un­ter Be­weis. Eben­falls sehr be­gabt ist Va­len­tin Schau­mann (Schwä­bisch Gmünd), der mit dem Kon­tra­bass sein Kön­nen de­mons­trier­te und Viola­spie­le­rin Yo­lan­da Ho­ly ge­fiel mit „Mär­chen­bil­dern“von Ro­bert Schu­mann.

Ver­schie­de­ne Du­os er­freu­ten das Pu­bli­kum mit ei­ner er­staun­li­chen Viel­falt. Das Re­per­toire reich­te von Ku­mi­ko Ta­n­a­kas „Jar­din ja­po­nais“über So­na­ten von Fran­cis Pou­lenc und Thor­wald Han­sen bis hin „Tran­si­ti­on“von Ja­kob Bren­ner.

Fol­gen­de jun­ge Künst­ler spiel­ten in den En­sem­bles an Kla­vier oder Blas­in­stru­men­ten: So­fia Fe­do­sen­ko, Jo­ris Kö­nig (Aa­len), Pau­li­ne He­ge­le, Jan­nis Barth (Mut­lan­gen), Kai Strümp­fel, Jan Strümp­fel (Aa­len), Elo­die Ka­me­n­ov (Schwä­bisch Gmünd) und Patri­cia Hirt (Es­sin­gen). Freu­de mach­te dem Pu­bli­kum auch das Gi­tar­ren­quar­tett mit Emi­lia Bütt­ner, Ivan May­er, Mi­ran Öz­den­giz und Ru­dolf Tiz aus Schwä­bisch Gmünd. Sie lie­ßen in flot­ter Ma­nier „Con El Vi­to“er­klin­gen.

Im Rah­men des Kon­zerts wur­den al­le Preis­trä­ger mit ei­ner Ur­kun­de aus­ge­zeich­net.

FO­TOS: ED­WIN HÜG­LER

Die Preis­trä­ger des Re­gio­nal­wett­be­werbs „Ju­gend mu­si­ziert“beim Kon­zert in Neresheim.

FO­TO: BO­RIS BOJIC

Kon­ni Beh­rendt, Jo Al­din­ger und Claas Lau­sen sind der Down­beat­club.

Die Aa­le­ner Jan Strümp­fel (links) und Kai Strümp­fel bei ih­rem Auf­tritt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.