Schwes­ter Leo­nie Nohl legt Pro­fess auf Le­bens­zeit ab

Fest­li­cher Tag bei den An­na-Schwes­tern in Ell­wan­gen

Ipf- und Jagst-Zeitung - - ELLWANGEN -

(ij) - Fünf Jah­re ist es her, dass Schwes­ter Leo­nie Nohl als No­vi­zin das Or­dens­kleid der An­naSchwes­tern be­kam. 2015 und 2017 leg­te sie ih­re zeit­li­che Pro­fess ab. Der Bit­te von Schwes­ter Leo­nie um Zu­las­sung zur Pro­fess auf Le­bens­zeit hat die Ge­ne­ral­lei­tung der An­naSchwes­tern gern ent­spro­chen.

Das Fest wur­de mit ei­nem Got­tes­dienst im Bei­sein zahl­rei­cher Pries­ter be­gan­gen. Bei ei­nem fei­er­li­chen Ri­tus leg­te Schwes­ter Leo­nie Nohl in die Hän­de von Ge­ne­ral­obe­rin Schwes­ter Ve­ro­ni­ka Mätz­ler ih­re Pro­fess auf Le­bens­zeit ab. Da­bei ver­sprach sie in der Mut­ter­haus­ka­pel­le, Je­sus Chris­tus in der Le­bens­form der evan­ge­li­schen Rä­te nach der Re­gel des Hei­li­gen Fran­zis­kus für die Dau­er ih­res Le­bens in der Ge­mein­schaft der An­na-Schwes­tern zu fol­gen.

Schwes­ter Ve­ro­ni­ka nahm Kraft der ihr ver­lie­he­nen Voll­macht das Gelüb­de an und si­cher­te ihr das Ge­bet der Mit­schwes­tern zu. For­ma­ti­ons­lei­te­rin Schwes­ter Judith Benz er­klär­te ein­zel­ne In­hal­te des Ri­tus – so auch die Aus­sa­ge­kraft des Rin­ges, den Schwes­ter Leo­nie als Zei­chen der Bin­dung an Chris­tus be­kam. Der Haus­geist­li­che, Ka­pu­zi­ner­pa­ter Nor­bert Poe­schel, ver­glich das Or­dens­le­ben mit ei­nem gro­ßen Orches­ter, bei dem Je­sus den Takt­stock führt. „Sie ha­ben er­fah­ren dür­fen, was ge­schieht, wenn Sie mit ei­nem of­fe­nen Her­zen, of­fe­nen Hän­den und ei­nem of­fe­nen Ohr, dem fol­gen, der Sie mit Au­gen der Lie­be an­schaut.“Der Got­tes­dienst wur­de mu­si­ka­lisch vom Orches­ter­le der An­na-Schwes­tern mit Un­ter­stüt­zung von Re­na­te Gru­ber (Key­board) ge­konnt ge­stal­tet.

Schwes­ter Leo­nie wur­den Glück­wün­sche im Rah­men ei­nes Spie­les vom Hei­li­gen Fran­zis­kus und sei­nem Ge­fähr­ten Bru­der Leo über­bracht. Der Tag en­de­te mit ei­nem Ve­sper­ge­bet in der Mut­ter­haus­ka­pel­le.

FO­TO: AN­NA-SCHWES­TERN

Schwes­ter Leo­nie Nohl (vor­ne links) hat bei den An­na-Schwers­tern ih­re Pro­fess auf Le­bens­zeit ge­gen­über Ge­ne­ral­obe­rin Schwes­ter Ve­ro­ni­ka Mätz­ler und Schwes­ter Judith Benz ab­ge­legt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.