Brot und Wein für Ju­pi­ter und Nep­tun

In Ruf­fen­ho­fen ist in ei­ner al­ten Ze­re­mo­nie ein nach­ge­bau­ter Al­tar ge­weiht wor­den

Ipf- und Jagst-Zeitung - - UNSERE REGION -

RUF­FEN­HO­FEN (pet) - „Ge­schich­te le­ben“, das reizt Nor­bert Wur­scher an sei­nem Hob­by. Wur­scher ist Rö­mer, ge­nau ge­sagt Fla­via­nus, Sol­dat des um 160 nach Chris­tus im Rö­mer­kas­tell Ruf­fen­ho­fen sta­tio­nier­ten Co­hors No­na Ba­ta­vo­r­um. Die­se Grup­pe hat die Wei­he ei­nes nach­ge­bau­ten Al­tars vor­ge­führt.

Über die Trup­pen­ge­schich­te des Ka­s­tells ist mehr be­kannt, seit das Mi­li­tär­di­plom für ei­nen Sol­da­ten Vill­mus ge­fun­den wur­de. Nach 25 Jah­ren bei den Sol­da­ten wur­de ihm das rö­mi­sche Bür­ger­recht ver­lie­hen, sagt Mu­se­ums­lei­ter Mat­thi­as Pausch. Vill­mus war Hel­ve­tier und dien­te in der ne­un­ten Ba­ta­ver-Ko­hor­te als Rei­ter­sol­dat. Die Ba­ta­ver wa­ren ex­zel­len­te Schwim­mer und Rei­ter, und auf die­ser ge­schicht­li­chen Grund­la­ge hat sich die Grup­pe im Rö­mer­kas­tell ge­bil­det.

Sie­ben Sol­da­ten nah­men an der Wei­he­hand­lung teil. Der Text da­für und auch die In­schrift des nach­ge­bau­ten St­ein­al­tars sind laut Wur­scher be­legt. Der Al­tar ist Ju­pi­ter und Nep­tun ge­wid­met, der auch auf der Stan­dar­te der Trup­pe ab­ge­bil­det ist. Feu­er­schein er­hell­te die Hand­lung, bei der Weih­rauch, Brot und Wein ei­ne wich­ti­ge Rol­le spie­len. Der Ori­gi­nal­stein wur­de im Raum Wei­ßen­burg ge­fun­den und be­fin­det sich im dor­ti­gen Rö­mer­mu­se­um.

Ab­ge­schlos­sen wur­de die Hand­lung mit dem Aus­ruf „Sa­crum fi­ni­tum est“(das Op­fer ist voll­bracht). Au­then­tisch ging es für die Sol­da­ten­grup­pe mit ei­ner Über­nach­tung in Zel­ten vor dem Li­me­se­um wei­ter, bei Tem­pe­ra­tu­ren um den Ge­frier­punkt war das ei­ne Her­aus­for­de­rung. Die Rö­mer­grup­pe des Mu­se­ums wird in die­sem Jahr noch bei ei­ni­gen Ver­an­stal­tun­gen zu se­hen sein. Zum Bei­spiel beim Rö­mi­schen Markt im In­nen­hof am 1. und 2. Ju­ni, bei der Mu­se­ums­nacht am 7. Sep­tem­ber und auch bei der Lan­des­gar­ten­schau in Was­ser­trü­din­gen. „Brot und Spie­le“lau­tet dort das Mot­to am Sams­tag, 10. Au­gust, und Sonn­tag, 11. Au­gust.

FO­TO: TIPPL

Nor­bert Wur­scher hat als rö­mi­scher Sol­dat im Mu­se­um Ruf­fen­ho­fen ei­nen Al­tar ge­weiht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.