Por­trät­licht auf dem iPho­ne X und 8 Plus

iPhone & iPad Life - - TITEL -

DZer Por­trät­mo­dus lässt sich auch nach­träg­lich an- oder aus­schal­ten und sorgt da­für, dass der Bild­hin­ter­grund au­to­ma­tisch un­scharf wird – so, als wä­re das Bild mit ei­ner hoch­wer­ti­gen Ka­me­ra bei weit ge­öff­ne­ter Blen­de auf­ge­nom­men. Zu­sätz­lich be­herr­schen das iPho­ne X und 8 Plus aber auch den neu­en Por­trät­licht-Mo­dus. usätz­lich gibt es auch noch das „Büh­nen­licht“in Far­be und ei­ner „Mo­no“-Ver­si­on. Hier­bei wird der Hintergrund kom­plett ge­schwärzt und das Haupt­mo­tiv auf Wunsch in dra­ma­ti­sches Schwarz­weiß ge­hüllt. Da­für muss das Mo­tiv aber in der Bild­mit­te und nicht am Rand sein, denn es wird ein Schein­wer­fer auf die Mit­te si­mu­liert.

HSier hat man die Wahl zwi­schen ver­schie­de­nen, nur si­mu­lier­ten Be­leuch­tun­gen. Bei „Na­tür­li­ches Licht“wird nichts ge­än­dert. Bei „Stu­dio­licht“wird das Haupt­mo­tiv deut­lich auf­ge­hellt, als wä­re es mit et­li­chen Schein­wer­fern aus­ge­leuch­tet. Beim „Kon­tu­ren­licht“wer­den die Kon­tras­te des Haupt­mo­tivs deut­lich ver­stärkt. o gut der Por­trät­mo­dus auf den ers­ten Blick oft wirkt, so vie­le Feh­ler macht er aber auch. Bei kom­ple­xen Ge­gen­stän­den hat das iPho­ne Schwie­rig­kei­ten, Vor­der- und Hintergrund aus­ein­an­der­zu­hal­ten. Bei Sach­auf­nah­men muss man das Bild sorg­fäl­tig kon­trol­lie­ren und den Por­trät­mo­dus even­tu­ell ganz ab­schal­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.