Ge­brauch­tes fin­den und ver­kau­fen

iPhone & iPad Life - - IOS & APPS -

01 eBay Klein.

Nach­dem die klas­si­schen An­zei­gen­blätt­chen aus­ge­dient ha­ben, ha­ben die eBay Klein­an­zei­gen ei­nen Groß­teil die­ses Ge­schäfts über­nom­men. Die klas­si­sche eBayAuk­ti­on ist der ho­hen Ge­büh­ren we­gen ziem­lich un­üb­lich ge­wor­den, Klein­an­zei­gen hin­ge­gen gibt es auch kos­ten­los. Und hier bie­tet die iPho­ne-App den gro­ßen Vor­teil, dass man als Ver­käu­fer auch gleich die pas­sen­den Fo­tos schie­ßen kann. Beim Stö­bern hilft die GPS-Funk­ti­on, mit der man den Such­kreis an­hand der Kar­te sehr ge­nau ein­stel­len kann.

Preis: kos­ten­los 02 Sh­pock

Bei der Ge­braucht­bör­se Sh­pock wer­den al­le An­ge­bo­te zu­nächst nach der Ent­fer­nung zum In­ter­es­sen­ten sor­tiert, wo­zu na­tür­lich die GPS-Or­tung ge­nutzt wird. Bei Sh­pock („Shop in your po­cket“) sind Smart­pho­ne-An­wen­der die ei­gent­li­che Ziel­grup­pe. Tat­säch­lich macht es gro­ßen Spaß, sich in der Nach­bar­schaft nach Nütz­li­chem um­zu­se­hen. Und wäh­rend frü­her bei Sh­pock nicht viel los war, hat es der An­bie­ter mitt­ler­wei­le ge­schafft, ein or­dent­li­ches An­ge­bot be­reit­zu­stel­len – wenn­gleich Klei­dung dort den Haupt­an­teil aus­macht.

Preis: kos­ten­los 03 Klei­der­krei­sel

Ganz auf Kla­mot­ten und Be­au­ty­ar­ti­kel kon­zen­triert sich der Klei­der­krei­sel. Hier­über las­sen sich al­le Ar­ten von Be­klei­dungs­ge­gen­stän­den nicht nur kau­fen, son­dern auch ver­kau­fen oder tau­schen. Auf Wunsch kann man auch hier die Su­che auf Ar­ti­kel in der Nä­he be­gren­zen. Die Kon­zen­tra­ti­on auf Klei­dung hat den Vor­teil der fei­nen Ka­te­go­ri­sie­rung, bei der bei­spiels­wei­se auch Ja­cken und Män­tel noch wei­ter un­ter­teilt sind, was das Stö­bern sehr an­ge­nehm macht. Lei­der muss man Mit­glied wer­den, um das An­ge­bot zu se­hen.

Preis: kos­ten­los 04 Au­to­un­cle

Der „Au­to-On­kel“ist ei­ne Me­ta­such­ma­schi­ne für Ge­braucht­wa­gen und fin­det Au­tos auf prak­tisch al­len re­le­van­ten An­ge­bots­platt­for­men wie Au­to­scout24, Mo­bi­le und vie­len lo­ka­len Sei­ten. Da wirk­lich prak­tisch al­le Platt­for­men da­bei sind und Au­to­un­cle er­kennt, wenn das Au­to auf mehr als ei­ner da­von in­se­riert ist, ist die Me­ta­su­che ex­trem nütz­lich – zu­mal man auch se­hen kann, wie lan­ge das Fahr­zeug schon in­se­riert ist und wie sich der Preis ent­wi­ckelt hat. Für mehr De­tails wird man dann zum ei­gent­li­chen An­bie­ter wei­ter­ge­lei­tet.

Preis: kos­ten­los

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.