JU­LIO DIAZ

Dem Le­ben Flü­gel ver­lei­hen

Karibik - - Alternativer Tourismus -

Die In­sti­tu­ti­on zeich­net sich durch ein per­so­na­li­sier­tes Be­hand­lungs­pro­gramm mit ei­nem ho­hen Grad an pro­fes­sio­nel­ler und wis­sen­schaft­li­cher Vor­be­rei­tung und mensch­li­cher Sen­si­bi­li­tät aus. Als Be­hand­lungs­al­ter­na­ti­ven kommt die Ver­wen­dung von fol­gen­den phy­si­ka­li­schen Fak­to­ren zum Ein­satz:

» Schock­wel­len: In­di­ziert bei Er­kran­kun­gen mit Ver­kal­kun­gen, Fer­sen­sporn, ver­kalk­ten Bur­si­tis.

» Bo­dy Flow: Sti­mu­la­tor des lym­pha­ti­schen Sys­tems, nütz­lich bei der Re­sorp­ti­on von Öde­men jeg­li­cher Ätio­lo­gie, ein­schließ­lich Lym­phö­dem.

» Mo­na Li­sa La­ser: Schnell, schmerz­los und ef­fek­tiv zur Vor­beu­gung und Be­hand­lung von Va­gi­nalatro­phie.

» Deep Osci­la­ti­on: Schnel­le Re­ge­ne­ra­ti­on nach Ope­ra­tio­nen, Trau­ma­ta und neu­ro­lo­gi­schen Af­fek­tio­nen. Ver­bes­sert Schmer­zen, Öde­me und Hei­lung.

Die Kran­ken­sta­ti­on der In­ter­na­tio­na­len me­di­zi­ni­schen Ver­sor­gung führt ei­ne wich­ti­ge Ar­beit aus und stützt sich da­bei auf mehr als drei­ßig Jah­re Er­fah­rung in der Be­treu­ung von Pa­ti­en­ten ver­schie­de­ner Na­tio­na­li­tä­ten. Sie ver­fügt über 12 pri­va­te Zim­mer für Men­schen mit Be­hin­de­run­gen und ih­re Be­glei­ter, die mit al­len An­nehm­lich­kei­ten ver­se­hen sind.

Die the­ra­peu­ti­schen Be­rei­che sind mit neu­ar­ti­gen Ge­rä­ten für die Be­wer­tung und Be­hand­lung von ver­schie­de­nen Ar­ten von Be­hin­de­run­gen aus­ge­stat­tet.

Es gibt zahl­rei­che The­ra­pie­optio­nen in der Hydro­the­ra­pie, dank der Exis­tenz von Be­cken zum Was­ser­tre­ten, Wan­nen für Ganz­kör­per­bä­der, Platt­for­mund Vi­chy-du­schen, Sau­nen, Co2feucht­wan­nen, Ozon­wan­nen, Hy­dro­mas­sa­ge­wan­nen mit Un­ter­was­ser­dü­sen, Teil­bä­der der un­te­ren bzw. obe­ren Ex­tre­mi­tä­ten, Gal­va­ni­sches Bad, hei­ße Pa­ckun­gen so­wie Be­hand­lung mit Pa­raf­fin. Da­durch steht ein un­be­grenz­tes Ar­senal für die Ge­ne­sung be­reit.

Des­wei­te­ren gibt es zwei Pools mit Was­ser­tem­pe­ra­tur von 34 °C, ei­ner für die Re­ha­bi­li­ta­ti­on von Pa­ti­en­ten mit

Der Be­reich der Kin­der­re­ha­bi­li­ta­ti­on bie­tet eben­falls die glei­chen Mög­lich­kei­ten, von die­sen Ein­rich­tun­gen pro­fi­tie­ren Kin­der mit sta­ti­schen Lä­sio­nen des zen­tra­len Ner­ven­sys­tems, Sko­lio­se, Mus­kel-ske­lett-und rheu­ma­ti­schen Er­kran­kun­gen, ne­ben an­de­ren Krank­hei­ten.

Mit ei­nem mul­ti­dis­zi­pli­nä­ren Team, das mehr als 15 me­di­zi­ni­sche und the­ra­peu­ti­sche Spe­zi­al­ge­bie­te ver­eint, kön­nen wir be­hin­der­te Men­schen her­vor­ra­gend be­treu­en.

Rü­cken­marksver­let­zun­gen und ein an­de­rer zur Be­hand­lung von neu­ro­lo­gi­schen, kar­dio­re­spi­ra­to­ri­schen und Er­kran­kun­gen des Be­we­gungs­ap­pa­rats.

MSC. Ya­milé Sán­chez Cas­til­lo, Ge­ne­ral­di­rek­to­rin des Zen­trums, Spe­zia­list 2. Gra­des in Phy­si­ka­li­scher Me­di­zin und Re­ha­bi­li­ta­ti­on, MSC. in Neu­ro­wis­sen­schaf­ten und As­sis­tenz-pro­fes­so­rin

Rechts Frau Dr. Li­lia­na Ber­bes Vil­lalón, Lei­te­rin der In­ter­na­tio­na­len Me­di­zi­ni­schen Sta­ti­on, Fach­ärz­tin in Phy­si­ka­li­scher Me­di­zin und Re­ha­bi­li­ta­ti­on und MSC. in Bio­en­er­ge­tik und MNT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.