KLI­NISCH-CHIRURGISCHES UNIVERSIT ÄTSKRANKENHAUS „CO­MAN­DAN­TE MA­NU­EL FA­JAR­DO“

IN­TER­NA­TIO­NA­LE KLI­NIK „CO­MAN­DAN­TE MA­NU­EL FA­JAR­DO “

Karibik - - Alternativer Tourismus -

Die in­ter­na­tio­na­le Kli­nik Co­man­dan­te Ma­nu­el Fa­jar­do be­fin­det sich auf der sieb­ten Eta­ge des gleich­na­mi­gen Kran­ken­hau­ses, in der Nä­he des Plat­zes der Re­vo­lu­ti­on, im zen­tral lie­gen­den Wohn­ge­biet Ve­da­do der Haupt­stadt. Von ih­rer Ter­ras­se aus hat man ei­nen Pan­ora­ma­blick auf die Stadt. In der Nä­he lie­gen die wich­tigs­ten Ho­tels von Havanna und an­de­re Tou­ris­mus­zen­tren und in­ner­halb von nur 20 Mi­nu­ten ge­langt man von dort aus zu den im Os­ten ge­le­ge­nen Strän­den. Wir bie­ten ei­ne aus­ge­zeich­ne­te me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gung. Un­se­re Leis­tun­gen lie­gen auf me­di­zi­ni­schem Welt­ni­veau und be­ru­hen auf der Pro­fes­sio­na­li­tät und dem wis­sen­schaft­lich-tech­ni­schen Ni­veau sei­nes Per­so­nals so­wie des­sen ethi­schen und mensch­li­chen Wer­ten. Des­halb kön­nen sich die Pa­ti­en­ten si­cher füh­len und Ver­trau­en in die Leis­tun­gen set­zen, die sie er­hal­ten. Wir ha­ben hoch­ran­gi­ge wis­sen­schaft­li­che Fach­kräf­te, die von In­sti­tu­tio­nen wie der Pan­ame­ri­ka­ni­schen Ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on und der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on be­ra­ten wer­den. Wir sind als in­ter­na­tio­na­les Re­fe­renz­zen­trum für Der­ma­to­lo­gie und Le­pra an­er­kannt. Das Kran­ken­haus ver­fügt über ei­ne Grup­pe von Spe­zia­lis­ten, die auf Her­ni­en­chir­ur­gie spe­zia­li­siert ist, mit ei­ner Sprech­stun­de für Klas­si­fi­zie­rung und Nach­un­ter­su­chung. Es wer­den meh­re­re fort­ge­schrit­te­ne Ope­ra­ti­ons­tech­ni­ken mit ei­nem mul­ti­dis­zi­pli­nä­ren An­satz an­ge­wen­det, in­ner­halb des­sen ver­schie­de­ne For­schungs­li­ni­en wie Her­nie, se­xu­el­le Dys­funk­tio­nen und ver­schie­de­ne bio­pro­the­ti­sche Re­pa­ra­tu­ren her­vor­zu­he­ben sind.

Un­ser Zen­trum ist mit Spit­zen­tech­no­lo­gie aus in­ter­na­tio­na­len Märk­ten aus­ge­stat­tet. Wir ha­ben ei­ne De­kom­pres­si­ons­kam­mer Mul­ti HAUXSTARMED 2000, die für die Be­hand­lung mit bis zu 5 ab­so­lu­ten At­mo­sphä­ren (ATA) ent­wor­fen wur­de, mit ei­ner Haupt­ka­bi­ne (CP) mit 7 Sitz­plät­zen und ei­ner Vor­kam­mer (AC) mit 2 Sit­zen. Die­se Be­hand­lung kann bei al­len Ar­ten von Pa­ti­en­ten ver­wen­det wer­den, ein­schließ­lich de­nen, die künst­lich be­at­met wer­den. Sie er­mög­licht zwei Po­si­tio­nen für die Be­hand­lung: im Sit­zen und im Lie­gen. Ein mul­ti­dis­zi­pli­nä­res Team aus Fach­ärz­ten bie­tet ei­ne hoch spe­zia­li­sier­te me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gung in den Be­rei­chen Or­tho­pä­die und Trau­ma­to­lo­gie, Neu­ro­chir­ur­gie, Me­di­zi­ni­sche Phy­sio­lo­gie und Fa­mi­li­en­me­di­zin. Sie zäh­len auf die un­ver­zicht­ba­re Hil­fe von Kran­ken­schwes­tern und Tech­ni­kern, die auf mehr als 20 Jah­re Er­fah­rung zäh­len und die De­kom­pres­si­ons­kam­mern be­trei­ben. Sie al­le sind spe­zi­ell für hy­per­ba­re und Un­ter­was­ser­me­di­zin aus­ge­bil­det und trai­niert wor­den und er­hiel­ten von der Fir­ma HAUX das Zer­ti­fi­kat für die Nut­zung die­ser welt­weit neu­ar­ti­gen Tech­no­lo­gie. Un­se­re Spe­zia­lis­ten ver­schrei­ben oder emp­feh­len zu­sam­men da­mit noch an­de­re Ar­ten na­tür­li­cher Be­hand­lun­gen wie Hydro­the­ra­pie, Ozon­the­ra­pie und Phy­si­ka­li­sche Me­di­zin, wo­durch un­se­re Pa­ti­en­ten am En­de un­se­rer Be­ra­tun­gen stets ei­ne Be­hand­lungs­op­ti­on ha­ben.

«Ver­bürg­tes Ver­trau­en auf­grund von Jahr­hun­der­ten me­di­zi­ni­scher Si­cher­heit»

In der Mit­te Frau MSC. Dr. Ana Cris­ti­na Du­que Gon­zá­lez, Lei­te­rin des Kran­ken­saals der In­ter­na­tio­na­len Me­di­zi­ni­schen Be­hand­lung, Spe­zia­lis­tin in Mi­kro­bio­lo­gie, As­sis­tenz­pro­fes­so­rin und Mas­ter in In­fek­ti­ons­krank­hei­ten

Dr. Ja­c­in­to Ro­jas de la Co­ba, Lei­ter der Ab­tei­lung Hy­per­ba­re und Un­ter­was­ser­me­di­zin

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.