Kieler Nachrichten

Megajacht „Katara“wieder in Rendsburg

-

Der Emir von Katar hat Rendsburg für seine große Privatjach­t lieb gewonnen. Nachdem die 124 Meter lange „Katara“aus Doha im vergangene­n Jahr bereits einmal für Arbeiten bei der NobiskrugW­erft war, ist sie jetzt erneut zur Überholung nach Rendsburg gekommen. Auf dem Programm steht die große Zehn-JahresInsp­ektion für Maschinen und Schiffstec­hnik. 2010 hatte die Lürssen Werft die „Katara“fertiggest­ellt. Für die Werft ist der

Auftrag aus Katar ein weiterer Erfolg im Jachtmarkt. Details zum Auftrag werden nicht genannt, die Werft und der Eigentümer haben Stillschwe­igen vereinbart. Die in Doha beheimatet­e Jacht belegt nach dem Ranking des Fachmagazi­ns

Boote Exklusiv Platz 21 der Weltrangli­ste der längsten Motorjacht­en. Die von zwei deutschen MTU-Dieselmoto­ren angetriebe­ne „Katara“ist mit 7922 BRZ vermessen. Sie hat die Größe eines kleinen Kreuzfahrt­schiffes. Ihre

Crew besteht aus 70 Personen. Im Sommer will Emir Tamin bin Hamad Al Thani seine Jacht wieder im Mittelmeer nutzen. Seit der Abdankung seines Vaters 2013 ist der 39-Jährige Emir des Landes am Persischen Golf.

 ?? FOTO: BEHLING ??
FOTO: BEHLING

Newspapers in German

Newspapers from Germany