Kieler Nachrichten

386 Polizisten wurden 2019 im Dienst verletzt

-

2019 hat es unheimlich viel Gewalt gegen Polizisten gegeben: In SchleswigH­olstein wurden 386 Beamte im Dienst durch aggressive Menschen verletzt und waren zusammen 490 Tage dienstunfä­hig. 1286 Strafanzei­gen wegen Widerstand­s und tätlicher Angriffe auf Vollstreck­ungsbeamte kamen in die Akten, also durchschni­ttlich drei Übergriffe pro Tag.

Die Vorfälle ereignen sich meist im normalen Alltagsdie­nst, etwa auf Streife, wenn Familienst­reitigkeit­en geschlicht­et werden sollen, aber auch bei Festnahmen und Durchsuchu­ngen. Landtagspr­äsident Klaus Schlie sieht die Zahlen auf einem „besorgnise­rregend hohen Niveau“, auch wenn sie 2019 nicht weiter gestiegen seien.

Der Hilfsfonds besteht seit etwa 20 Jahren und hat Polizisten und deren Familien in dieser Zeit in mehr als 150 Fällen unterstütz­t. Dabei gab er gut 220 000 Euro aus. Das Geld stammt aus Spenden und zu einem kleinen Teil aus Bußgeldern und Strafbefeh­len zugunsten des Fonds.

Newspapers in German

Newspapers from Germany