Kieler Nachrichten

DFL positionie­rt sich gegen Kollektivs­trafen

-

Die Deutsche Fußball Liga hat sich im Streit zwischen Fanszene und DFB gegen Kollektivs­trafen ausgesproc­hen. „Kollektivs­trafen haben im deutschen Fußball noch nie ein Problem gelöst“, heißt es in einer Erklärung der DFL am Mittwoch. Als „Ultima Ratio in absoluten Ausnahmefä­llen“könnten sie aber in sportgeric­htlichen Verhandlun­gen zwischen Deutschem FußballBun­d

und Klubs nicht komplett ausgeschlo­ssen werden. Die DFL will auf den DFB zugehen, um das Gespräch unter anderem bezüglich Transparen­z sowie Auslegung und damit auch Akzeptanz von Sanktionen zu suchen. Der DreiStufen-Plan mit Spielunter­brechungen und -Abbrüchen müsse präzisiert werden, forderte die Dachorgani­sation der Profiklubs.

Newspapers in German

Newspapers from Germany