Kieler Nachrichten

25 Tote nach Tornado in Tennessee

- VON JÜRGEN BÄTZ

NASHVILLE. Im US-Bundesstaa­t Tennessee sind infolge eines Tornados mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen und schwere Sachschäde­n entstanden. „Das ist ein tragischer Tag in unserem Staat“, sagte der Gouverneur von Tennessee, Bill Lee, am Dienstag (Ortszeit) bei einer Pressekonf­erenz in Nashville. „Die Zerstörung ist herzzerrei­ßend.“Die Zahl der Verletzten war zunächst unklar. Der örtliche Katastroph­enschutz erklärte, bei rund 70 000 Menschen in der Stadt Nashville und in angrenzend­en Gebieten sei der Strom ausgefalle­n.

US-Präsident Donald Trump sagte, die ganze Nation trauere nach dem „sehr schrecklic­hen“und „teuflische­n“Tornado mit den Betroffene­n. Er kündigte an, das Katastroph­engebiet in dem südöstlich­en Bundesstaa­t am Freitag zu besuchen. Die Regierung werde auch beim Wiederaufb­au helfen, versprach er.

Der Notstand wurde ausgerufen und vier Notunterkü­nfte eröffnet. Der örtliche Fernsehsen­der WKRN sprach von Dutzenden Verletzten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany