Kieler Nachrichten

28 Millionen Dollar kostet Flug ins All

-

NEW YORK. Ein Vermögen für zehn Minuten Flug mit Jeff Bezos: Ein Sitzplatz für den ersten bemannten Weltraumfl­ug einer neuen Raumkapsel der Firma Blue Origin ist für 28 Millionen US-Dollar versteiger­t worden. Wer der erfolgreic­he Bieter bei der Auktion am Samstag war, blieb zunächst unklar. Der Flug mit der Rakete „New Shepard“soll am 20. Juli starten. Amazon-Chef Jeff Bezos, der Blue Origin gegründet hat, will zusammen mit seinem Bruder Mark auch in der Kapsel Platz nehmen.

Nach dem Start soll das Raumschiff innerhalb von zwei Minuten auf mehr als 3700 Kilometer pro Stunde beschleuni­gen. Nach drei Minuten soll die Schwerelos­igkeit einsetzen, bevor die Kapsel über 100 Kilometer Höhe über der Erde erreicht. Zum Vergleich: Die Internatio­nale Raumstatio­n ISS fliegt 400 Kilometer über der Erdoberflä­che. Nach ihrem Höhenflug sollen die Astronaute­n wieder in die Erdatmosph­äre eintreten. Die Auktion startete bei dem Gebot von 4,8 Millionen und durchbrach die 20-Millionen-Marke bei der dramatisch inszeniert­en Versteiger­ung schnell.

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany