Kieler Nachrichten

Aalborgs Märchen ohne Happy End

Handball-Champions-League: Dänen erst beim 36:23 im Finale vom FC Barcelona gestoppt

-

KÖLN. Dank einer Gala-Vorstellun­g hat der FC Barcelona zum zehnten Mal Europas Handball-Thron bestiegen und zugleich für eine historisch­e Bestmarke gesorgt. Der spanische Rekordmeis­ter gewann am Sonntag vor 500 Zuschauern in Köln das Finale in der Champions League gegen den dänischen Titelträge­r Aalborg Håndbold souverän mit 36:23 (16:11) und krönte eine makellose Saison ohne Niederlage. Für die Katalanen war es der neunte Triumph in der 1994 eingeführt­en Königsklas­se, zuvor hatten sie 1991 den Europapoka­l der Landesmeis­ter gewonnen. Den dritten Platz beim Final Four sicherte sich Paris Saint-Germain durch ein 31:28 (17:13) im französisc­hen Duell gegen HBC Nantes.

In einem einseitige­n Finale konnte der dänische Außenseite­r, der im Halbfinale überrasche­nd das Starensemb­le aus Paris mit 35:33 ausgeschal­tet und für Aufsehen gesorgt hatte, nur in der Anfangspha­se mithalten. Nach einer schnellen 5:2-Führung (6.) gelang Aalborg fast neun Minuten lang kein Treffer, so dass der Favorit mit einem 7:0-Lauf zum 9:5 (15.) frühzeitig die Weichen auf Sieg stellen konnte. Noch vor der Pause zog das Team um Kroatiens Star-Regisseur Luka Cindric, der fünf Tore erzielte, beim 15:9 erstmals auf sechs Treffer davon. Der komfortabl­e Vorsprung wurde nach dem Wechsel sogar auf 13 Tore ausgebaut – eine einmalige Machtdemon­stration in einem Königsklas­sen-Finale. Bester Werfer beim Sieger war Aleix Gómez mit neun Treffern.

Für Barcelona war es der 20. Sieg im 20. Champions-League-Spiel dieser Saison – Rekord! Mit dem triumphale­n Durchmarsc­h rehabiliti­erte sich das Team von Trainer Xavi Pascual eindrucksv­oll für die schmerzlic­he Endspiel-Niederlage im Dezember 2020 gegen den THW Kiel. Der deutsche Rekordmeis­ter war im Viertelfin­ale an Paris gescheiter­t, die SG Flensburg-Handewitt gegen Aalborg ausgeschie­den.

 ?? FOTO: DPA ?? Es ist vollbracht. Die Spieler des FC Barcelona bejubeln ihren Sieg im Champions LeagueFina­le.
FOTO: DPA Es ist vollbracht. Die Spieler des FC Barcelona bejubeln ihren Sieg im Champions LeagueFina­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany