Geld­wä­sche­ver­dacht soll ge­mel­det wer­den

Koenigsbrunner Zeitung - - Erste Seite -

Kri­mi­nel­le nur ei­nen Bruch­teil ih­res Ver­mö­gens in den Im­mo­bi­li­en in­ves­tie­ren – zwi­schen 15 und 30 Pro­zent. „Die gel­ten­den Ge­set­ze und die Aus­stat­tung der Er­mitt­lungs­be­hör­den ste­hen auch an­ge­sichts der Gren­zen­lo­sig­keit in­ter­na­tio­na­ler Fi­nanz­strö­me in kei­nem Ver­hält­nis da­zu“, fasst es Müller zu­sam­men.

Kri­mi­nel­le Ver­ei­ni­gun­gen wie die Ma­fia oder rus­sisch-eu­ra­si­sche Grup­pen in­ves­tie­ren das Geld aus Dro­gen­han­del und an­de­ren kri­mi­nel­len Ge­schäf­ten dem­nach im gro­ßen Stil in Im­mo­bi­li­en in Deutsch­land. Be­son­ders die Groß­städ­te sind

Es ist er­schre­ckend, in wel­chem Ma­ße es dem or­ga­ni­sier­ten Ver­bre­chen of­fen­bar ge­lingt, schmut­zi­ges Geld auf dem deut­schen Immobilienmarkt zu wa­schen. Und es ist nicht hin­nehm­bar. Denn Woh­nen wird im­mer mehr zur wich­tigs­ten so­zia­len Fra­ge un­se­rer Zeit. Wäh­rend der Traum von den ei­ge­nen vier Wän­den

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.