De­mo­kra­ten stär­ken

Koenigsbrunner Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „Bru­ta­ler An­griff auf AfD-Po­li­ti­ker“(Sei­te 1) und „Hin­ter­halt im Thea­ter­hof“(Po­li­tik) vom 9. Ja­nu­ar:

So­sehr ich die­se Ge­walt­tat am AfDPo­li­ti­ker Frank Ma­gnitz ver­ab­scheue und hof­fe, dass die Tä­ter ge­fun­den und ih­rer ge­rech­ten Stra­fe zu­ge­führt wer­den, so sehr kommt mir der Spruch in den Sinn: „Wer Wind sät, wird Sturm ern­ten.“Dies trifft auf Wut und Zorn eben­so zu, die die AfD als öf­fent­lich wahr­nehm­ba­re Par­tei sät. Ich bin über­zeugt, dass in der AfD noch wasch­ech­te, rechts­kon­ser­va­ti­ve De­mo­kra­ten(!) ver­tre­ten sind. Die­se ge­hö­ren nun mal dem de­mo­kra­ti­schen Spek­trum auch an. Man muss ja de­ren Über­zeu­gun­gen nicht tei­len. Doch lei­der ha­ben sie kei­ne öf­fent­lich wahr­nehm­ba­re Stim­me. Es sind eher die ra­di­ka­len und po­pu­lis­ti­schen Markt­schrei­er und Het­zer der AfD, die wahr­ge­nom­men wer­den. Ich wür­de mir wün­schen, dass die an­de­ren Par­tei­en das Ge­spräch mit den noch ver­blie­be­nen AfD-De­mo­kra­ten su­chen, um die­se in­ner­halb der AfD zu stär­ken, da­mit sie die Ra­di­ka­len zu­rück­drän­gen kön­nen. Die AfD ist nun ein­mal da und wird wohl noch ei­ne Wei­le ver­blei­ben.

Paul Gr­ab, Augs­burg

Was muss in ei­nem Geist­li­chen vor­ge­hen, das ihn zu der Aus­sa­ge „Gott sei Dank ver­jährt“be­wegt? Miss­brauch in der Kir­che – was kann es Schlim­me­res ge­ben?

Hei­di Wasch­kut, Zus­mar­shau­sen zu „Ein Erz­bi­schof auf der An­kla­ge­bank“(Feuille­ton) vom 8. Ja­nu­ar

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.