Schnee auf dem Dach: Was Haus­be­sit­zer wis­sen soll­ten

Koenigsbrunner Zeitung - - Die Dritte Seite -

● Warn­zei­chen Liegt viel Schnee auf dem Dach, soll­ten Haus­be­sit­zer im Ober­ge­schoss auf Warn­zei­chen ach­ten. Zei­gen et­wa Ver­klei­dun­gen Ris­se oder klem­men Tü­ren oder Fens­ter, sei Gefahr im Ver­zug, so Pro­fes­sor Norbert Geb­be­ken. Der Schnee soll­te dann von Fach­leu­ten vom Dach ge­räumt wer­den, so der Prä­si­dent der Baye­ri­schen In­ge­nieu­re­kam­mer-Bau.

● Schnee­last Wie viel Schnee­last Dä­cher aus­hal­ten, hängt un­ter an­de­rem von der Bau­wei­se und vor­ge­ge­be­nen Schnee­last­zo­nen ab. In Mün­chen zum Bei­spiel könn­ten neue­re Haus­dä­cher laut Geb­be­ken rund 110 Ki­lo­gramm Schnee pro Qua­drat­me­ter tra­gen, bei äl­te­ren Dä­chern sei­en es nur 75 Ki­lo­gramm. Im Voral­pen­land kann die Gren­ze zum Teil deut­lich hö­her lie­gen. Die Dä­cher in schnee­rei­chen Ge­gen­den müs­sen mehr Last tra­gen kön­nen. In den Bau­un­ter­la­gen des Hau­ses ste­he die ma­xi­ma­le Schnee­last im Ab­schnitt Last­an­nah­men, so der Fach­mann.

● Be­stim­mung Ob zu viel Schnee auf dem Dach liegt, ist ei­ne Ein­schät­zung, die Fach­leu­te tref­fen müs­sen. Bei nas­sem Schnee könn­ten be­reits zehn Zen­ti­me­ter Hö­he bis zu 40 Kilo pro Qua­drat­me­ter wie­gen. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.