Nach dem Schä­len von Ba­na­nen Hän­de wa­schen

Koenigsbrunner Zeitung - - Geld & Leben -

Nach dem Schä­len von Ba­na­nen soll­ten sich Ver­brau­cher un­be­dingt die Hän­de wa­schen, rät die Ver­brau­cher­zen­tra­le Bayern. Vor al­lem Kin­dern gibt man bes­ser di­rekt die ge­schäl­ten Früch­te in die Hand. „In Un­ter­su­chun­gen wer­den im­mer wie­der Rück­stän­de von Pflan­zen­schutz­mit­teln auf und in der Scha­le nach­ge­wie­sen“, sagt Sa­bi­ne Hüls­mann, Er­näh­rungs­ex­per­tin der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bayern. Ba­na­nen ge­hö­ren zu den be­lieb­tes­ten Obst­sor­ten in Deutschland. Pro­du­ziert wür­den sie in meist rie­si­gen Mo­no­kul­tu­ren un­ter Ein­satz von Pes­ti­zi­den. Auch nach der Ern­te wür­den Ba­na­nen be­han­delt, et­wa mit Anti-Schim­mel-Mit­teln. Die Fun­gi­zi­de sol­len ver­hin­dern, dass die Früch­te auf dem Trans­port früh­zei­tig ver­fau­len. Be­son­ders be­trof­fen sei­en Ba­na­nen aus kon­ven­tio­nel­lem An­bau. Die Ver­brau­cher­schüt­zer kön­nen aber auch be­ru­hi­gen: Un­ter der Ba­na­nen­scha­le fin­den sich we­ni­ge oder gar kei­ne Pes­ti­zi­de. Ei­ne an­de­re Lö­sung: Bio-Ba­na­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.