Glas­wän­de für die Aus­seg­nungs­hal­le

Der Fried­hof in La­ger­lech­feld soll neu ge­stal­tet wer­den und die AfD möch­te im April ei­nen In­fo­stand in Gr­a­ben auf­stel­len

Koenigsbrunner Zeitung - - Königsbrunner Zeitung | Lechfeld - VON UWE BOLTEN

Gr­a­ben

Ein um­fang­rei­cher Fra­gen­ka­ta­log zur Gestal­tung des Fried­hofs in La­ger­lech­feld war­te­te in der ver­gan­ge­nen Sit­zung des Ge­mein­de­rats auf sei­ne Be­ant­wor­tung. Zu­vor fand der Ent­wurf zur Neu­ge­stal­tung der Aus­seg­nungs­hal­le von Pla­ne­rin Bet­ti­na St­ein­ba­cher all­ge­mei­nen An­klang.

Nach ih­rem Plan soll der vor­han­de­ne Bau­kör­per durch seit­li­che Glas­wän­de mehr Licht in den Auf­bah­rungs­be­reich hin­ein­las­sen und durch ein Ein­gangs- und Vor­platz­be­reich über­span­nen­des Flach­dach An­ge­hö­ri­ge und Be­su­cher von Aus­seg­nungs­fei­er­lich­kei­ten vor Wit­te­rungs­ein­flüs­sen schüt­zen. „Der jet­zi­ge Glo­cken­turm wird dann ei­nem als gro­ße Stüt­ze in die Kon­struk­ti­on in­te­grier­ten Turm wei­chen“, er­läu­ter­te Bür­ger­meis­ter Andre­as Scharf wei­te­re Aus­wir­kun­gen der Pla­nung. Durch die Neu­ord­nung des Um­fel­des vor der Hal­le wür­den ne­ben der bes­se­ren Ein­seh­bar­keit bei Trau­er­fei­ern eben­so ei­ne deut­li­che Auf­wer­tung des ge­sam­ten Be­rei­ches er­zielt, be­en­de­te er sei­ne Be­wer­tung.

Zur Aus­ge­stal­tung des Ge­samt­pro­jek­tes leg­te der Ge­mein­de­rat un­ter an­de­rem fest, dass die Ein­gangs­be­rei­che und Ein­frie­dun­gen der neu­en, im Nord­wes­ten des Ge­län­des ge­plan­ten Ent­sor­gungs­stel­le, in Klin­k­er­op­tik er­fol­gen sol­le. Der Bo­den der Ein­rich­tung wer­de asphal­tiert.

Die To­re wür­den eben­falls er­neu­ert, die be­ste­hen­den vier Schöpf­stel­len wür­den um ei­ne wei­te­re an der Ent­sor­gungs­stel­le er­wei­tert. Die Ro­dung von Bäu­men und Bü­schen soll nach ein­stim­mi­ger Mei­nung erst mit der Um­set­zung des neu­en We­ge­sys­tems er­fol­gen. Wei­ter­hin wur­de fest­ge­legt, dass die wei­te­ren Pla­nungs­vor­schlä­ge die As­phal­tie­rung der We­ge be­inhal­ten soll­ten; für den Vor­platz der Lei­chen­hal­le sei Klein­pflas­ter vor­zu­se­hen. „Da­bei ist fu­gen­lo­ses Pflas­ter wich­tig, um den Auf­wand der Ar­bei­ten zur Un­krau­tent­fer­nung zu mi­ni­mie­ren“reg­te Volk­mar An­ge­rer mit Nach­druck an. Die Fest­le­gun­gen wür­den dem Pla­nungs­bü­ro zur wei­te­ren Be­ar­bei­tung und Ak­tua­li­sie­rung der Plä­ne über­mit­telt, schloss Bür­ger­meis­ter Andre­as Scharf die­sen Ta­ges­ord­nungs­punkt. Be­völ­ke­rung

Gr­a­ben ist wei­ter ge­wach­sen. „Zum En­de letz­ten Jah­res wa­ren 3997 Bür­ger in der Ge­mein­de ge­mel­det. Dies ent­spricht ei­nem Zu­wachs von 38 Men­schen in 2018“, sag­te Bür­ger­meis­ter Andre­as Scharf aus der Kom­mu­nal­sta­tis­tik. Zum 31. Ja­nu­ar sei die Mar­ke der 4000 Bür­ger über­schrit­ten wor­den. Um fal­schen Er­war­tun­gen vor­zu­beu­gen stell­te er fest, dass es des­halb kei­ne Fei­er ge­ben wer­de.

Die Ju­gend­för­de­rung und die Miet­frei­heit für Ver­ei­ne in öf­fent­li­chen Ge­bäu­den wur­den vom Ge­mein­de­rat für 2019 neu fest­ge­legt. Die Ju­gend­ar­beit wird auch 2019 für Ver­ei­ne mit fünf Eu­ro je Mit­glied un­ter 18 Jah­ren ge­för­dert. Im Jahr 2018 sind da­für Kos­ten von 3160 Eu­ro ent­stan­den.

In der nächs­ten Sit­zung am 27. Fe­bru­ar soll der Ent­wurf ei­ner Pla­ka­tie­rungs­ver­ord­nung er­ör­tert wer­den. Für die dar­in er­wähn­ten Pla­kat­wän­de wur­den in Gr­a­ben der Platz west­lich des Ede­ka-Mark­tes ne­ben dem Strom­ver­tei­ler­kas­ten, so­wie in La­ger­lech­feld im Be­reich der Bahn­hof­stra­ße fi­xiert. Ju­gend­för­de­rung Pla­ka­tie­rungs­ver­ord­nung AfD-In­fo­stand

Auf­grund der An­fra­ge der Al­ter­na­ti­ve für Deutsch­land (AfD) zum Be­trieb ei­nes In­fo­stan­des am 27. April in der Orts­mit­te auf öf­fent­li­chem Grund, leg­te der Ge­mein­de­rat ein­stim­mig den Rat­haus­platz als Ver­an­stal­tungs­ort für Ak­tio­nen po­li­ti­scher Par­tei­en fest.

Be­züg­lich der Ent­sor­gung von Weih­nachts­bäu­men will die Ge­mein­de­ver­wal­tung beim Ab­fall­wirt­schafts­be­trieb des Krei­ses nach­fra­gen, war­um in Augs­burg die Ent­sor­gung der Bäu­me durch die Müll­ab­fuhr ge­sche­he. Wei­ter­hin wies er dar­auf hin, dass ei­ne Ent­sor­gung über die Bio­müll­ton­ne nicht zu­läs­sig sei. Weih­nachts­bäu­me

Fo­to: Uwe Bolten

Die be­drü­cken­de En­ge an der Aus­seg­nungs­hal­le im La­ger­lech­fel­der Fried­hof soll durch ein hö­he­res und ver­län­ger­tes Flach­dach wei­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.