Ba­rock: Gold und Prunk

Kruschelpost - - TOP-THEMA -

Zur Zeit des Ba­rock zwi­schen 1600 und 1730 war viel Gold

und Prunk an­ge­sagt. Kö­ni­ge und Ad­li­ge, die es sich leis­ten

konn­ten, woll­ten sich mit präch­ti­gen Bau­ten schmü­cken

und al­len ih­re Macht zei­gen. Das bes­te Bei­spiel für

die­se De­mons­tra­ti­on der Macht ist das Schloss von

Ver­sailles in Frank­reich, das sich der so­ge­nann­te Son­nen­kö­nig

Lud­wig XIV. bau­en ließ. Die Ba­rock­schlös­ser

hat­ten oft gro­ße In­nen­hö­fe und pracht­vol­le Park­an­la­gen

mit schö­nen Gär­ten. Die Räu­me wa­ren mit Ge­mäl­den

ge­schmückt oder es gab ei­nen Spie­gel­saal,

wie in Ver­sailles, mit Spie­geln an De­cken und Wän­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.