Bär­te und Re­li­gi­on

Kruschelpost - - TOP-THEMA -

In vie­len Re­li­gio­nen spie­len

Bär­te ei­ne gro­ße Rol­le. So tra­gen gläu­bi­ge

jü­di­sche Män­ner schon seit Tau­sen­den von

Jah­ren ei­nen lan­gen Voll­bart und Lo­cken an den

Schlä­fen. Sie hal­ten sich an ei­nen Bi­bel­spruch,

der das Schnei­den der Haa­re ver­bie­tet. In Af­gha­nis­tan

zwin­gen die Ta­li­ban, das ist ei­ne ter­ro­ris­ti­sche

is­la­mi­sche Grup­pe, al­le Män­ner, ei­nen

lan­gen Voll­bart zu tra­gen. Wer das nicht tut,

wird be­straft. Sie hal­ten das Ra­sie­ren für ei­ne

Sit­te aus west­li­chen Län­dern, die sie ver­ach­ten.

Pries­ter der ka­tho­li­schen Kir­che sol­len kei­nen

Bart tra­gen. Der Papst ist nie­mals mit Bart

zu se­hen. Hier gilt es als ein Zei­chen der Hin­ga­be

an Gott, we­der auf dem Kopf noch im Ge­sicht

Haa­re zu ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.