Ge­setz ge­gen In­sek­tenster­ben

Kruschelpost - - NACHRLCHTE­N -

Bie­nen, Hum­meln, Schmet­ter­lin­ge: In­sek­ten sind wich­tig für die Na­tur und auch für uns Men­schen. Wis­sen­schaft­ler ha­ben her­aus­ge­fun­den, dass es aber lei­der im­mer we­ni­ger In­sek­ten gibt, die bei uns durch die Luft flie­gen. Des­halb hat die Bun­des­um­welt­mi­nis­te­rin Sven­ja Schul­ze nun ge­for­dert, dass es ein Ge­setz für ganz Deutsch­land ge­ben soll, das In­sek­ten schützt. Mit dem Ge­setz soll der Na­tur­schutz un­ter­stützt wer­den. Au­ßer­dem hat die Um­welt­mi­nis­te­rin vor­ge­schla­gen, den In­sek­ten­schutz und die For­schung mit 100 Mil­lio­nen Eu­ro­im­jahr­zu­för­dern.in dem Ge­setz soll au­ßer­dem ste­hen, dass we­ni­ger Pes­ti­zi­de – al­so Pflan­zen­schutz­mit­tel–ver­wend­et­wer­den.pes­ti­zi­de, vor al­lem das Un­kraut­gift Gly­pho­sat, sol­len näm­lich mit schuld dar­an sein, dass es im­mer we­ni­ger In­sek­ten gibt. Doch weißt du ei­gent­lich, war­um In­sek­ten so wich­tig sind für die Na­tur und für die Men­schen? Vie­le der Tie­re sam­meln Nekt­ar und Blü­ten­pol­len und ver­brei­ten sie. Da­mit sor­gen sie da­für, dass Pflan­zen be­stäubt wer­den. Nur so kön­nen Früch­te wie Äp­fel oder Kir­schen wach­sen, die wir so ger­ne es­sen. Au­ßer­dem sind In­sek­ten auch Nah­rung für an­de­re Tie­re. Vö­gel zum Bei­spiel es­sen sehr ger­ne In­sek­ten – wenn es we­ni­ger da­von gibt, gibt es al­so auch we­ni­ger Vö­gel, weil die­se nicht mehr ge­nü­gend Nah­rung fin­den. (kp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.