Wald­ge­biet in Flam­men

Kruschelpost - - NACHRLCHTE­N -

Ein rie­si­ger Wald­brand wü­te­te seit Sonn­tag in dem Bun­des­land Meck­len­burg-vor­pom­mern.in­der­nä­he­der­stadt Lübt­he­en, nur we­ni­ge Ki­lo­me­ter von der El­be ent­fernt, brann­te ein 1200 Hekt­ar gro­ßes Ge­län­de rund um ei­nen ehe­ma­li­gen Trup­pen­übungs­platz. Das ist ei­ne Flä­che, die et­wa so groß ist wie 1800 Fuß­ball­fel­der.

Den Brand­ge­ruch konn­te man so­gar noch im 200 Ki­lo­me­ter ent­fern­ten Ber­lin rie­chen. Rund 3000 Feu­er­wehr­leu­te, Po­li­zis­ten, Sol­da­ten und Mit­glie­der von Ka­ta­stro­phen­schutz und Ret­tungs­diens­ten wa­ren ta­ge­lang im Ein­satz, um den Brand un­ter Kon­trol­le zu be­kom­men. Über 700 Be­woh­ner aus Ort­schaf­ten­in­der­nä­he­muss­ten ih­re Häu­ser ver­las­sen und sich in Si­cher­heit brin­gen.auch ein Fe­ri­en­la­ger mit 100 Kin­dern wur­de si­cher­heits­hal­ber ge­räumt. Da es an meh­re­ren Stel­len gleich­zei­tig aus­brach, ver­mu­ten Ex­per­ten, dass je­man­dab­sicht­lich­feu­er­ge­legt ha­ben könn­te.

Be­son­ders ge­fähr­lich war die Ge­fahr von Ex­plo­sio­nen. Denn im Wald ver­streut liegt noch al­te Mu­ni­ti­on, die in die Luft ge­hen kann. (frü)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.