Ekord im Bäu­me pflan­zen

Kruschelpost - - NACHRLCHTE­N -

Das afri­ka­ni­sche Land Äthio­pi­en hat sich viel vor­ge­nom­men: Es will bis Ok­to­ber gan­ze vier Mil­li­ar­den Bäu­me pflan­zen. Na dann mal nichts wie ran, dach­ten sich die Be­woh­ner und ha­ben gleich zum Spa­ten ge­grif­fen. Al­lein an ei­nem Tag ha­ben sie mehr als 220 Mil­lio­nen Bäu­me in die Er­de ge­setzt. Das sind mehr, als je­mals an ei­nem Tag ge­pflanzt wur­den. Welt­re­kord! Im gan­zen Land ha­ben sich die Men­schen an der Ak­ti­on be­tei­ligt und da­bei ge­hol­fen, die jun­gen Bäu­me – so­ge­nann­te Setz­lin­ge – in den Bo­den zu brin­gen. Den Welt­re­kord zu kna­cken war zwar toll, aber nicht das Wich­tigs­te bei der Ak­ti­on. Es geht dem Land vor al­lem dar­um, dem Kli­ma et­was Gu­tes zu tun und sich vor Dür­ren und Flu­ten zu schüt­zen. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren wur­den gro­ße Tei­le der Wäl­der Äthio­pi­ens ab­ge­holzt. Das will man jetzt wie­der gut­ma­chen. Auch weil man weiß, dass Bäu­me ex­trem wich­tig sind, um die Luft sau­ber zu hal­ten.

Wäh­rend vie­le Län­der ver­su­chen, Bäu­me wie­der an­zu­pflan­zen, gibt es aber auch ei­ni­ge Län­der, die mehr Wäl­der ro­den als vor­her. Bra­si­li­en zum Bei­spiel. Un­ter dem neu­en Prä­si­den­ten Bol­so­na­ro hat die Zer­stö­rung des Ama­zons­re­gen­walds stark zu­ge­nom­men. Bol­so­na­ro glaubt nicht an den Kli­ma­wan­del und ro­det die Wäl­der, da­mit noch mehr So­ja an­ge­pflanzt wer­den kann und die Kü­he mehr Wei­de­flä­che ha­ben. Deutsch­land kri­ti­siert das hef­tig. (kp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.