Wo­her kommt das Did­ge­ri­doo?

Kruschelpost - - MONSTERSTA­RK -

Ein Did­ge­ri­doo ist ein In­stru­ment, das von den aus­tra­li­schen Ur­ein­woh­nern ge­spielt wird, den Abori­gi­nes. Es be­steht aus ei­nem von Ter­mi­ten aus­ge­höhl­ten Stamm ei­nes Eu­ka­lyp­tus­bau­mes. Das Blas­in­stru­ment ist ein bis zwei­ein­halb Me­ter lang und oft kunst­voll ver­ziert. Das Did­ge­ri­doo er­zeugt hohl klin­gen­de, lan­ge Tö­ne. Die­se va­ri­iert der Spie­ler durch sei­ne Atem­tech­nik und sei­ne Lip­pen­be­we­gun­gen. Das In­stru­ment wird meist sit­zend ge­spielt. Da­bei liegt das En­de auf dem Bo­den auf. Oft wird beim Spie­len des In­stru­ments gleich­zei­tig rhyth­misch auf das Holz ge­klopft. (ef) Ju­li­us-jo­han­nes (9 Malz­korn

Jah­re)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.