War­um sprin­gen Del­fi­ne aus dem Was­ser?

Kruschelpost - - NACHRLCHTE­N -

Si­cher weißt du längst: Ob­wohl sie im Was­ser le­ben, sind Del­fi­ne kei­ne Fi­sche. Sie ge­hö­ren zu den Zahn­wa­len und sind Mee­res­säu­ge­tie­re, die wie wir mit Lun­gen at­men.

Das be­deu­tet, dass sie Luft zum At­men brau­chen. Auf dem Rü­cken ha­ben sie ein Loch zum At­men. Sprin­gen sie al­so im­mer wie­der aus dem Was­ser, um da­bei nach Luft zu schnap­pen?

So ganz klar ist den Wis­sen­schaft­lern das noch nicht. Wenn die Del­fi­ne nur Luft ho­len woll­ten, könn­ten sie das auch tun, in­dem sie ganz ge­mäch­lich auf­tau­chen – das wä­re längst nicht so an­stren­gend. Es gibt al­so noch an­de­re Grün­de, war­um sie zu­wei­len bis zu drei Me­ter hoch aus dem Was­ser her­aus­sprin­gen und sich da­bei so­gar noch dre­hen: Viel­leicht schüt­teln sie auf die­se Wei­se Pa­ra­si­ten ab – al­so Schäd­lin­ge, die sich auf ih­rer Haut fest­ge­setzt ha­ben. So ähn­lich wie ein nas­ser Hund, der sich nach dem Schwim­men schüt­telt, um das Was­ser aus dem Fell zu „schleu­dern“. Oder sie wol­len sich ih­ren Art­ge­nos­sen zei­gen und sa­gen: „Leu­te, ich bin hier, falls ihr mich sucht!“Viel­leicht spie­len sie auch ein­fach nur und möch­ten die an­de­ren be­ein­dru­cken: „Guckt mal her, ich kann was Coo­les!“(nig)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.