Schmidt als Son­der­mar­ke

Post ehrt den ver­stor­be­nen Alt­kanz­ler zum 100. Ge­burts­tag

Lübecker Nachrichten - - ERSTE SEITE -

Ham­burg. Auf ei­nem Fest­akt zum 100. Ge­burts­tag von Hel­mut Schmidt hat Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter Olaf Scholz (SPD) ges­tern ei­ne Son­der­brief­mar­ke mit ei­nem Por­trät des 2015 ge­stor­be­nen Alt­kanz­lers vor­ge­stellt. „Hel­mut Schmidt ist die po­li­ti­sche Per­sön­lich­keit, die Deutsch­land Ge­wicht in der Welt ver­schafft hat“, sag­te Scholz. Es sei mehr als ver­dient, ihn nach der Zwei-eu­ro-mün­ze im Ja­nu­ar nun mit ei­ner Son­der­brief­mar­ke zu eh­ren.

Die 70-Cent-mar­ke wird ab dem 18. De­zem­ber er­hält­lich sein. Am 23. De­zem­ber, dem 100. Ge­burts­tag, kön­nen Fans des Spd-po­li­ti­kers die Mar­ken im Ham­bur­ger Rat­haus mit ei­nem Son­der­post­stem­pel ver­se­hen las­sen.

Mit dem Fest­akt im Rat­haus wur­de ges­tern auch ei­ne Aus­stel­lung zum Le­ben des Alt­kanz­lers er­öff­net. Die Schau „Hel­mut Schmidt. Pflicht – Ver­nunft – Lei­den­schaft. 100 Jah­re in 100 Bil­dern“zeigt den So­zi­al­de­mo­kra­ten von sei­ner Kind­heit in Ham­burg-barm­bek über vie­le po­li­ti­sche Sta­tio­nen bis zu sei­nen letz­ten Jah­ren als Her­aus­ge­ber der Wo­chen­zei­tung „Die Zeit“.

Es ge­he der Bun­des­kanz­ler­hel­mut-schmidt-stif­tung nicht um ei­ne nost­al­gi­sche Er­in­ne­rung, son­dern auch dar­um, die von Schmidt auf­ge­wor­fe­nen po­li­ti­schen Fra­gen ab­zu­bil­den, sag­te der Ku­ra­to­ri­ums­vor­sit­zen­de der Stif­tung, Peer St­ein­brück.

Prä­sen­tier­ten die Son­der­brief­mar­ke: Ku­ra­to­ri­ums­vor­sit­zen­der Peer St­ein­brück, Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter Olaf Scholz und Ham­burgs Ers­ter Bür­ger­meis­ter Pe­ter Tschent­scher (v.l., al­le SPD).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.